Folgen Sie TopAktien auf Xing    Folgen Sie TopAktien auf Twitter   Abonnieren Sie unseren RSS

Dezember 2018

Sonderdividende

03-12-2018

Am Freitag haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen neuen TopAktien Report geschickt.

Dieses Mal haben wir unseren Fokus auf Stabilität gelegt. Wir haben supergünstige Aktien von Unternehmen selektiert, die nicht rezessionsempfindlich sind.

Allerdings sind es Aktien, die neben Stabilität noch ein Extra mit sich bringen.

Je älter die Bevölkerung wird...
Wir haben diesen Monat unter anderem eine sehr günstige Pharma-Aktie eines Unternehmens entdeckt, das Arzneimittel entwickelt und produziert und inzwischen über ein breites Sortiment verfügt.

Eine rezessionsunabhängige Aktie eines Unternehmens, das noch viele Jahre von der Vergreisung der Bevölkerung profitieren wird. Denn je älter diese wird, desto mehr Arzneimittel wird sie benötigen.

Ein stabiles Unternehmen, das sich allerdings auch klar auf Wachstum fokussiert.

30 neue Arzneimittel
Schon im letzten Quartal wurden drei neue Arzneimittel eingeführt.

In den kommenden Jahren sollen ganze 30 neue Arzneimittel auf den Markt gebracht werden.

Ein stabiles und zudem stark wachsendes Unternehmen!

12% Rabatt
Weil das Unternehmen seit Jahren Gewinn macht und ebenfalls seit Jahren gut haushaltet, verfügt es jetzt über eine unfassbare Menge Geld.

Zu viel Geld.

Darum hat die Geschäftsführung entschieden, im Dezember eine Sonderdividende auszuschütten, die ganze 12% des aktuellen Kurses beträgt.

Sie schnappen sich diese Dividende, wenn Sie die Aktie vor dem 10. Dezember kaufen.

Das entspricht einem Rabatt von 12% auf den Kaufkurs!

Weitere Dividenden sehr wahrscheinlich
Der Banksaldo bleibt allerdings auch nach dieser Sonderdividende unglaublich hoch und wird in den kommenden Jahren nur noch weiter steigen.

Es ist also sehr gut möglich, dass nächstes Jahr wiederum eine Sonderdividende ausgezahlt wird oder dass die Geschäftsführung direkt bekannt gibt, jedes Quartal eine Dividende auszuschütten.

Insbesondere wenn Letzteres eintritt, könnte der Kurs in kurzer Zeit sehr schnell steigen.

Kurs muss innerhalb eines Jahres um 100% steigen
Für diese Aktie zahlen Sie jetzt lediglich das Neunfache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinns.

Das bedeutet, dass der Kurs innerhalb eines Jahres um 100% steigen müsste, damit die Aktie so bewertet wird, wie auch der Börsendurchschnitt bewertet wird.

Und wenn Sie im Dezember direkt die 12% Sonderdividende einfahren, ist Ihr Gewinn noch höher!

Stabilität. Wachstum. Sonderdividende. Hohes Kurspotenzial.
Klicken Sie hier und bestellen Sie den nagelneuen TopAktien Report!

 

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

XING   WhatsApp   Email   Facebook   LinkedIn   Google+   Twitter  

 

Hier muss ein bestimmter Grund hinter stecken

06-12-2018

Am Montag habe ich Ihnen mitgeteilt, dass wir für unseren neuen TopAktien Report den Fokus auf Stabilität gelegt haben.

Supergünstige Aktien von Unternehmen, die nicht rezessionsempfindlich sind, aber neben der Stabilität auch noch Eigenschaften besitzen, wodurch sie für uns besonders interessant werden.

Wir haben dieses Mal unter anderem eine supergünstige Aktie eines Unternehmens entdeckt, das weltweit sehr erfolgreich in der Agrar- und Nahrungsmittelindustrie tätig ist.

Wie gut dieses Unternehmen geführt wird, zeigt nicht nur die Tatsache, dass es Jahr für Jahr Gewinn macht, sondern auch die superstabile Bilanz.

Es ist obendrein noch interessant, weil es eine Dividende ausschüttet.

Dividende wird systematisch angehoben
Dieses Unternehmen hat vor 18 Jahren zum ersten Mal Dividende ausgeschüttet. Es musste in diesen 18 Jahren nicht ein einziges Mal seine Dividende senken. Auch nicht während der Kreditkrise.

Es hat seine Dividende jedoch systematisch angehoben.

Die aktuelle Dividende beträgt 3,4%. Wir dürfen davon ausgehen, dass die Dividende auch in den kommenden Jahren systematisch angehoben werden wird.

Dabei notiert diese Aktie nicht einmal das Zwölffache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinns. Das ist vor allem für ein derart stabiles Unternehmen wie diesem wirklich günstig.

Das alles macht diese Aktie schon zu einer großartigen Aktie.

Hier muss ein bestimmter Grund hinter stecken
Diese Aktie wird aber erst so richtig interessant, wenn man bedenkt, dass eine spezialisierte Investmentgesellschaft letzten Monat plötzlich begonnen hat, für viele Millionen Aktien zu kaufen.

Zeitgleich konnten wir beobachten, dass Mitglieder der Geschäftsführung nachzogen, denn auch sie haben angefangen, weitere Aktien zu kaufen. Vom eigenen Geld.

Wenn ein auf diesen Unternehmenszweig spezialisierter Investor und die Geschäftsführung plötzlich gleichzeitig anfangen zu kaufen, dann muss es dafür einen bestimmten Grund geben.

Und dieser bestimmte Grund kann nur positiv sein.

Ist da was im Busch?
Das kann natürlich schlichtweg bedeuten, dass die (nahe) Zukunft des Unternehmens sehr gut aussieht.

Es kann aber auch sehr gut bedeuten, dass da etwas im Busch ist. Dass dieses Unternehmen übernommen werden wird.

Im ersten Fall werden wir vom steigenden Kurs und der steigenden Dividende profitieren. Im zweiten Fall werden wir in sehr kurzer Zeit einen sehr hohen Kursgewinn einfahren.

Große Chance auf sehr schnellen, hohen Kursgewinn!
Klicken Sie hier, um den neuen TopAktien Report direkt zu bestellen!

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   LinkedIn   XING   Email   Facebook   Google+   Twitter  

 

Lassen Sie sich diesen einzigartigen Glücksgriff nicht entgehen!

06-12-2018

Am Montag habe ich bereits ausführlich von der supergünstigen Aktie berichtet, die wir für unseren neuen TopAktien Report entdeckt haben und die zu einem großartig performenden Arzneimittelhersteller gehört.

Ein Unternehmen, das durch den kontinuierlichen Gewinn in den vergangenen Jahren und eine gute Geldpolitik jetzt derart viel Geld in der Kasse hat, dass in diesem Monat eine Sonderdividende ausgezahlt werden kann.

Diese Dividende beläuft sich auf ganze 12% des aktuellen Kurses.

Sie erhalten diese Dividende, wenn Sie diese Aktie spätestens morgen (7. Dezember) kaufen.

Kurs muss innerhalb eines Jahres um 100% steigen 
Am Montag habe ich Ihnen außerdem bereits mitgeteilt, dass diese Aktie jetzt lediglich das Neunfache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinns notiert.

Das bedeutet, dass der Kurs innerhalb eines Jahres um 100% steigen müsste, damit die Aktie so bewertet wird, wie auch der Börsendurchschnitt bewertet wird.

Und wenn Sie direkt die 12% Sonderdividende einfahren, ist Ihr Gewinn noch höher!

Diesen einzigartigen Glücksgriff dürfen Sie sich nicht entgehen lassen!
Klicken Sie hier und bestellen Sie den neuen TopAktien Report!

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   LinkedIn   XING   Email   Facebook   Google+   Twitter  

 

Das sieht man nur sehr selten!

07-12-2018

Gestern habe ich Ihnen in diesem Artikel von der einzigartigen Kombination von Faktoren berichtet, die sich bei der supergünstigen, enorm stabilen Wachstumsaktie aus der Agar- und Nahrungsmittelindustrie zeigt.

Ich möchte gerne noch einem erläutern, wie außergewöhnlich diese Aktie ist.

Außergewöhnliche Leistung
Erstens erlebt man nur selten, dass ein Unternehmen 18 Jahre lang jedes Quartal Dividende ausschüttet.

Noch seltener passiert es, dass ein Unternehmen eine Dividende 18 Jahre lang nicht senkt (sogar nicht während einer Kreditkrise), aber regelmäßig anhebt.

Eine außergewöhnliche Leistung, die man sehr selten sieht.

Beispiel: Die Dividende von Konkurrent Unilever ist dieses Jahr sogar geringer als 2008.

Neues Haus, neues Boot, neues Auto
Weiter ist es die normalste Sache der Welt, wenn Mitglieder der Geschäftsführung ihre Aktien, die sie aus Mitarbeiteroptionen erhalten haben, (teilweise) wieder verkaufen.

Mitglieder der Geschäftsführung sind normales Personal. Sie haben oftmals gar keine Lust auf Aktienanlagen und wollen auch gerne ein neues Haus, neues Boot oder neues Auto.

Außerdem wollen viele Menschen nicht ihr Gehalt und ihre Anlagen von nur einem Unternehmen abhängig machen. Denn sollte es doch schiefgehen, dann ist mein seinen Job und sein Geld los.

Da steckt sicherlich kein Idealismus hinter
Darum ist es umso spezieller, dass die Geschäftsführung des Unternehmens der Aktie aus dem TopAktien Report, fast alle Aktien behalten hat, die sie durch Mitarbeiteroptionen bekommen hat.

Da steckt sicherlich kein Idealismus hinter. Der Grund ist, dass das Kursgewinn einbringt.

Führen Sie sich nun einmal Folgendes vor Augen
Die Geschäftsführung dieses Unternehmens besitzt schon mehr als ausreichend Aktien (aus Mitarbeiteroptionen).

Dennoch haben Mitglieder der Geschäftsführung letzten Monat plötzlich angefangen, viele weitere Aktien zu kaufen. Aus eigener Tasche.

Das kann nur bedeuten, dass die Zukunft des Unternehmens sehr positiv betrachtet wird!

Und es wird komplett außergewöhnlich, wenn wir uns vor Augen führen, dass eine Investmentgesellschaft, die sich auf die Nahrungsmittelindustrie spezialisiert hat, letzten Monat plötzlich für viele Millionen Aktien gekauft hat.

Solche Personen (die sich auf einen Unternehmenszweig spezialisiert haben) wissen besser Bescheid als jeder Anleger.

Da muss ein besonderer Grund hinter stecken
Eine Investmentgesellschaft, die mit Millionen um sich schmeißt und eine Geschäftsführung die ausgiebig weitere Aktien kauft.

Da muss ein besonderer Grund hinter stecken

Es kann natürlich auch einfach bedeuten, dass die (nahe) Zukunft des Unternehmens sehr gut aussieht.

Es kann aber auch sehr gut bedeuten, dass da etwas im Busch ist. Dass dieses Unternehmen übernommen werden wird.

Ich halte es daher für sehr gut möglich, dass wir in sehr kurzer Zeit einen sehr hohen Kursgewinn einfahren werden.

Große Chance auf sehr schnellen, hohen Kursgewinn! 
Klicken Sie hier, um den neuen TopAktien Report direkt zu bestellen!

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   XING   LinkedIn   Email   Facebook   Google+   Twitter  

 

Trump treibt Goldpreis in die Hoehe

07-12-2018

Das Essen mit den Chinesen, Waffenstillstand beschließen, und den ganzen dummen Anleger vorgaukeln, ein Handelsabkommen stünde bevor.

Dann werden die Börsen schon von ganz alleine wieder steigen.

Das muss sich Trump gedacht haben, als er am vergangenen Wochenende zum G20 und seinem Meeting mit Xi Jinping nach Buenos Aires flog.

Das Meeting wurde natürlich ein "großer Erfolg".

Komplette Verwirrung
Aber schon bald war die Verwirrung komplett. Es begann am Sonntag bereits, als sich die Pressemitteilungen der Chinesen und die der Amerikaner in so gut wie jedem Punkt widersprachen.

Der folgende Tweet zeigt, dass es exakt drei Tage dauerte, bis die ersten Irritationen sichtbar wurden.



Trump muss sich sehr gewundert haben, als die Börse am Dienstag einen enormen Dämpfer abbekam.

Wall Street verliert Vertrauen in Trump
Denn am Mittwoch bombardierte er die Welt mit Tweets, um zu unterstreichen, dass er sich 1. nicht zum Narren halten lässt und 2. doch nun wirklich einen "incredible Deal" abgeschlossen hatte.

Der folgende Tweet ist aus der Kategorie "Ich lasse mich nicht zum Narren halten" und ist meiner Ansicht nach der besorgniserregendste.



Alle Tweets von Trump zusammen, verleihen mir den Eindruck eines bockigen Kindes, das seinen Willen nicht bekommen hat.

Der starke Börsenrückgang von Dienstag ist ein starker Indikator dafür, dass Anleger ihren Glauben an Trump und Trumps Wirtschaftspolitik gerade verlieren.

Staatsverschuldung ist ein Problem für Trumps Nachfolger
Anschließend habe ich eine noch besorgniserregendere Nachricht gelesen. Siehe u.a. Tweet:



Trump macht sich überhaupt keinen Kopf wegen der steigenden Amerikanischen Staatsverschuldung. Weil er erwartet, dass sein Nachfolger die Konsequenzen lösen werden muss.

Neben der Tatsache, dass das moralisch absolut verwerflich ist, wissen wir, dass er alles dafür tut, die Wirtschaft anzukurbeln, insbesondere jetzt, wo das amerikanische Wachstum abnimmt.

Das führt zu viel höheren Haushaltsdefiziten und einer noch schneller steigenden Staatsverschuldung.

Goldpreis auf höchstem Niveau seit Juli
Das alles lässt mich nicht in Begeisterungstürme ausbrechen. Allerdings wirkt es sich positiv auf den Goldpreis aus, der diese Woche auf den höchsten Kurs seit Mitte Juli gestiegen ist.

Weil alles darauf hindeutet, dass Anleger sich jetzt wirklich anfangen Sorgen zu machen, ist es sehr wahrscheinlich, dass Gold und Silber in nächster Zeit preislich weiter steigen werden.

Denn in unsicheren Zeiten ist Gold der sichere Hafen, in den sich Anleger flüchten.

Profitieren Sie maximal
Als TopAktien Abonnent werden Sie davon maximal profitieren.

Sobald die Kursgraphiken der von uns selektierten Gold- und Silberaktien ein Kaufsignal zeigen, senden wir Ihnen dieses Signal als kostenlosen Zusatztipp.

In diesem Artikel habe ich Ihnen schon mitgeteilt, warum Gold letztendlich auf 16.000$ steigen könnte.

Nicht hunderte sondern tausende Prozent
Die Konsequenz der stagnierenden Wirtschaft in Kombination mit schnell steigenden Schulden besteht darin, dass die Zentralbanken massenhaft Geld drucken müssen, um die Inflation anzukurbeln.

Denn einzig mit 3% bis 5% Inflation lässt sich dieser enorme Schuldenberg vernünftig abbauen.

Das bedeutet, dass der Goldpreis durch die Decke gehen könnte. Und dass die Kursgewinne für unsere Gold- und Silberaktien nicht hunderte sondern tausende Prozent betragen könnten. Klicken Sie hier, um TopAktien Abonnent zu werden.

 

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   XING   LinkedIn   Email   Facebook   Google+   Twitter   

 

Trump fährt Wirtschaft bewusst vor die Wand

10-12-2018

Ronald Reagan schrieb Anfang der 80er Jahre das Drehbuch dafür, wie man sich als Präsident seine Wiederwahl sichert.

Das Durcheinander seines Vorgängers direkt aufräumen. Strenge Maßnahmen durchsetzen, die kurzfristig Schmerzen verursachen aber nach zwei bis drei Jahren Früchte abwerfen.

Anfang der 80er Jahre hat Reagan (mit Hilfe von Fed-Chef Volcker) genau das getan. Eine schmerzhafte Rezession in seinen ersten zwei Jahren war die Folge.

Ab 1983 begann die Wirtschaft dann aber wieder auf gesunde Weise zu wachsen und im Jahr 1984 wurde er mit Hilde des folgenden Slogans mit Leichtigkeit wiedergewählt.



Trump warnte vor der Blase…
Als Trump Präsident wurde, war ich absolut davon überzeugt, dass er nach dem gleichen Drehbuch vorgehen würde wie Reagan.

Vor allem weil er im Jahr vor seiner Wahl wiederholt angab, dass die Wirtschaft und die Börse "one big, fat, ugly bubble"  seien und weil er Yellen zu tiefe Zinsen vorwarf.

Die Abbildung unten zeigt einige Aussagen von Trump aus dem Jahr vor seinem Amtsantritt.



Alles Aussagen, die seine Berechtigung haben und unterstreichen, dass er genau wusste, was los war.

...bis er selbst Präsident war
Nachdem Trump Präsident wurde, änderte sich seine Meinung allerdings um 180 Grad. Er ergriff nicht direkt die richtigen, kurzfristig jedoch schmerzhaften Maßnahmen, sondern trat mit voller Wucht auf das Gaspedal.

Er blies die Blase, vor der er selbst gewarnt hatte noch weiter auf.

Das zeigt nicht nur, wie unberechenbar Trump ist, sondern auch, dass er alles dafür tun wird, diese Blase nicht platzen zu lassen.

Stimulieren ohne die Folgen zu beachten
Denn wenn das zwischen heute und November 2020 passiert, kostet ihn das die Wiederwahl. Dann wird er eher als einer der schlechtesten Präsidenten aller Zeiten in die Geschichte eingehen.

Trump wird also alles dafür tun, die Wirtschaft so viel es geht zu stimulieren. Er setzt die Fed unter Druck, führt mehr Steuersenkungen ein und ordnet Mega-Investitionen in die amerikanische Infrastruktur an.

Welche Konsequenzen das unter anderem für die Staatsverschuldung hat, findet er unwichtig. Dass er damit Inflation anfacht, wird ihm egal sein.

Goldpreis auf höchstes Niveau seit Juli
Das alles wirkt sich sehr positiv auf den Goldpreis aus, der letzte Woche auf den höchsten Kurs seit Mitte Juli gestiegen ist.

Alles deutet daraufhin, dass Anleger nun wirklich erkennen, was Trump da macht und sich jetzt wirklich anfangen Sorgen zu machen.

Es ist daher auch sehr wahrscheinlich, dass Gold und Silber in nächster Zeit preislich weiter steigen werden.

Profitieren Sie maximal
Als TopAktien Abonnent werden Sie davon maximal profitieren.

Sobald die Kursgraphiken der von uns selektierten Gold- und Silberaktien ein Kaufsignal zeigen, senden wir Ihnen dieses Signal als kostenlosen Zusatztipp.

In diesem Artikel habe ich Ihnen schon mitgeteilt, warum Gold letztendlich auf 16.000$ steigen könnte.

Nicht hunderte sondern tausende Prozent
Die Konsequenz der stagnierenden Wirtschaft in Kombination mit schnell steigenden Schulden besteht darin, dass die Zentralbanken massenhaft Geld drucken müssen, um die Inflation anzukurbeln.

Denn einzig mit 3% bis 5% Inflation lässt sich dieser enorme Schuldenberg vernünftig abbauen.

Der Goldpreis wird dadurch auf ungekannte Höhen steigen.

Kursgewinne mit unseren Gold- und Silberaktien können also nicht hunderte, sondern tausende Prozent betragen. Klicken Sie hier, um TopAktien Abonnent zu werden.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

XING   LinkedIn   Email   Facebook   Google+   WhatsApp   Twitter  

 

Schneller Kursanstieg um 100% wartet auf uns

10-12-2018

Ich hoffe, dass Sie am Freitag Zeit gefunden haben, diesen Artikel zu lesen. Die Aktie, die wir darin beschreiben, ist sehr außergewöhnlich.

Denn ich erlebe es nie, dass ein großer Investor und die Geschäftsführung so gut wie gleichzeitig anfangen, viele (weitere) Aktien zu kaufen. Dafür muss es einen bestimmten Grund geben. Und dieser Grund kann für den Kurs der Aktie nur positiv sein.

Großer Infrastrukturplan wird jetzt entworfen
Außerdem setzen wir mit unserem neuen TopAktien Report auf eine Entwicklung, die ich in diesem Artikel bereits erwähnte.

Eine der sehr wenigen Dinge, über die sich die amerikanischen Politiker von links nach rechts einig sind, ist die Tatsache, dass stark in die katastrophale, seit nun mehr 50 Jahren vernachlässigte amerikanische Infrastruktur investiert werden muss.

In Washington wird bereits ein großer Infrastrukturplan entworfen, der laut Erwartungen 1000 bis 1500 Milliarden Dollar kosten wird.

Wir haben für Sie eine Aktie eines Unternehmens entdeckt, das davon enorm profitieren wird.

Zahlen und Fakten
Im Folgenden einige Zahlen und Fakten:

    • Dieses Jahr satte 67% Gewinnzuwachs
    • Nächstes Jahr erneut 35% Gewinnzuwachs
    • Auftragsbuch war Ende September schon 18% dicker als Ende 2017
    • Notiert nicht einmal das Elffache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns

Auch ohne die erwarteten Regierungsausgaben performt das Unternehmen schon jetzt großartig. Letzten Monat wurden gerade wieder drei neue Großaufträge an Land gezogen.

Und die Aktie ist zudem supergünstig.

Schneller Kursanstieg um 100% liegt auf der Lauer
Stellen Sie sich einmal vor, wie schnell der Gewinn steigen wird, wenn die amerikanische Regierung 1000 Milliarden Dollar in seine Infrastruktur investiert.

Umsatz und Gewinn werden durch die Decke gehen!

Außerdem werden sich Anleger in Scharen auf solche Aktien stürzen, sobald Trump diese 1000 bis 1500 Milliarden Dollar Investition definitiv anordnen wird.

Dadurch könnte der Kurs in kurzer Zeit auch leicht um 100% steigen.

Große Chance auf schnellen, sehr hohen Kursgewinn!
Bestellen Sie hier den aktuellen TopAktien Report.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

XING   LinkedIn   Email   Facebook   Google+   WhatsApp   Twitter  

 

So unglaublich günstig sind diese Aktien!

13-12-2018

Eine supergünstige Aktie eines finanziell immens starken Arzneimittelherstellers. Aufgrund der Vergreisung in der gesamten westlichen Welt ein enormer Wachstumsmarkt.

Dieses Unternehmen ist enorm aktiv in der Entwicklung neuer Medikamente. Es hat alleine im letzten Quartal schon drei neue Arzneimittel auf den Markt gebracht. In den kommenden Jahren werden dann wiederum 30 neue Medikamente eingeführt.

Der Gewinn wächst dieses Jahr um 24%, während für nächstes Jahr ganze 46% Gewinnzuwachs erwartet werden.

Diese Aktie bekommen Sie aktuell für lediglich das Neunfache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinns!

Schneller, hoher Kursanstieg liegt auf der Lauer
Außerdem eine Aktie eines großartigen Unternehmens, das bald ganz besonders stark durch die (bitter nötigen) Regierungsinvestitionen in die amerikanische Infrastruktur profitieren wird.

Das Auftragsbuch des Unternehmens quillt über. Alleine im letzten Monat wurden schon wieder drei neue Großaufträge an Land gezogen.

Dieses Jahr wurden 35% Gewinnzuwachs realisiert, während Analysten für nächstes Jahr ganze 67% Gewinnzuwachs erwarten.

Und dabei muss die Umsetzung von Trumps Infrastrukturplan erst noch beginnen!

Sobald Trump seinen Investitionsplan für die Infrastruktur anordnet, werden sich Anleger in Scharen auf diese Aktie stürzen.

Steht Übernahme bevor?
Und als Sahnehäubchen haben wir für Sie ein absolut spitzenmäßig performendes Unternehmen aus dem Agrar- und Nahrungsmittelsektor entdeckt.

Das Unternehmen schüttet bereits seit 18 Jahren ununterbrochen Dividende aus. Die Dividende wurde noch nie gesenkt, allerdings fast jedes Jahr angehoben.

Die Aktie bringt aktuell 3,4% Dividende ein. Die Dividende wird auch in den kommenden Jahren steigen.

Aber das außergewöhnlichste dieser Aktie ist, dass ein großer Investor und ein Teil der Geschäftsführung letzten Monat zeitgleich viele weitere Aktien gekauft haben.

Dafür muss es einen bestimmten Grund geben!

Wir würden uns nicht wundern, wenn schon bald bekannt gegeben wird, dass dieses Unternehmen übernommen wird.

In diesen Fall werden wir in sehr kurzer Zeit einen hohen Kursgewinn mitnehmen!

So unglaublich günstig sind diese Aktien!      
Sie werden zweifelsohne schon einmal vom PEG-Ratio gehört haben. Price Earnings geteilt durch Growth. Der Markt betrachtet Aktien mit einer PEG-Ratio unter 1 als günstig.

Diese drei absolut günstigen Spitzenaktien haben einen durchschnittlichen PEG-Ratio von lediglich 0,32.

Das bedeutet, dass man effektiv 68% Rabatt auf diese Aktien bekommt. Und dass der Kurs der Aktien innerhalb eines Jahres um 212% steigen muss, um einen PEG-Ratio von 1 zu erreichen.

Erst dann werden sie von der Börse normal bewertet.

Fast ausverkauft!             
Aber aufgepasst! Einzelausgaben des TopAktien Reports sind fast ausverkauft. Die Bestellmöglichkeit könnte deshalb jeden Moment vorüber sein!    
Klicken Sie darum hier, um den Report noch schnell zu bestellen.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   XING   LinkedIn   Email   Facebook   Google+   Twitter  

 

Ausschließlich positive Nachrichten für Gold

14-12-2018

Während das Sentiment an der Börse und am Anleihemarkt immer schlechter wird, betrachten Anleger Gold immer positiver.

Die folgende Graphik veranschaulicht, dass der Kurstrend seit Anfang Oktober steigt und dass der Goldpreis diese Woche einen neuen Widerstand durchbrochen hat.



Ein deutliches Signal dafür, dass immer mehr Anleger Gold in diesen unruhigen Zeiten als sicheren Hafen betrachten.

Ich habe Ihnen in diesem Artikel schon einmal mitgeteilt, dass der Goldpreis in den Jahren steigt, in denen auch das amerikanische Haushaltsdefizit zunimmt.

Anleger sorgen sich jetzt sehr wohl um schnell steigende Staatsverschuldung
Seit Trump Präsident ist, haben Anleger das stark steigende amerikanische Haushaltsdefizit ignoriert. Schlichtweg weil sich Politiker und Medien diesem Thema nicht widmeten.

Das ändert sich nun aber spürbar. Siehe folgenden Tweet:



Bloomberg schlägt Alarm, was die schnell steigende Staatsverschuldung angeht. Und macht sich jetzt plötzlich große Sorgen über diesen rasanten Anstieg in einer Zeit, in der die Wirtschaft stark wuchs.

Denn wenn die Staatsverschuldung in Zeiten von Wirtschaftswachstum um über 1000 Milliarden Dollar pro Jahr zunimmt, dann könnte das während einer Rezession leicht auf über 2000 Milliarden Dollar steigen.

Dadurch machen sich nun plötzlich doch alle Sorgen angesichts der rasant steigenden Schulden.

Der Beginn einer großartigen Zeit
Während das Sentiment am Aktien- und Anleihemarkt immer negativer wird, erleben wir, dass sich immer mehr Anleger für Gold interessieren.

Wir befinden und am Beginn einer großartigen Zeit für Gold und Silber.

Insbesondere mit Gold- und Silberaktien werden wir eine großartige Zeit erleben. Wir werden in den kommenden Jahren hunderte bis tausende Prozent Kurszunahmen erleben.

Diese Woche haben wir unseren TopAktien Abonnenten bereits zwei zusätzliche Goldtipps zukommen lassen.

Aktien mit einem unvorstellbar hohen Kurspotenzial.

Profitieren Sie maximal!
Als TopAktien Abonnent profitieren Sie maximal von der großartigen Zeit, die jetzt für Gold- und Silberaktien anbricht.

Wir senden Ihnen zusätzliche Tipps für die allerbesten Gold- und Silberaktien.

Sie werden von hunderten bis tausenden Prozent Kursanstieg profitieren.
Klicken Sie hier und werden Sie TopAktien Abonnent!

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

LinkedIn   XING   Email   Facebook   Google+   Twitter   WhatsApp  

 

Sie verlieren ihre Glaubwürdigkeit in Eiltempo

17-12-2018

In den vergangenen Jahren wurden Zentralbanker von den Medien (und dementsprechend auch von einer breiten Anlegermasse) als Helden betrachtet, die die Kreditkrise und die Eurokrise vorhergesagt hatten und in den anschließenden Jahren für Wirtschaftswachstum gesorgt haben.

Anleger hegten großes Vertrauen in Zentralbanker. Gold wurde dadurch völlig uninteressant und sank demzufolge preislich.

Das ändert sich allerdings gerade.

Freitag habe ich Ihnen in diesem Artikel bereits mitgeteilt, dass sich Anleger so langsam Sorgen machen angesichts der schnell steigenden amerikanischen Staatsverschuldung. Sehr positive Nachrichten für den Goldpreis, der auf den höchsten Kurs seit fünf Monaten gestiegen ist.

Im Folgenden nenne ich Ihnen noch positivere Nachrichten für Gold und Silber. Nämlich dass das Vertrauen in die Fed und die EZB jetzt gerade stark sinkt.

Stagnation trotz Mega-Stimulierung
Zuerst bestätigte Draghi am Donnerstag, dass die EZB Ende Dezember zuletzt Geld drucken wird. Obwohl die Euro-Wirtschaft sichtlich stagniert.



Die ganze Welt erkennt gerade, dass die Euro-Wirtschaft stagniert. Trotz der jahrelangen Nullzinspolitik und obwohl die EZB ganze 2600 Milliarden frischgedruckte Euros in das Finanzsystem gepumpt hat.

Es ist für alle klar, dass die EZB sich jetzt nicht traut, von ihrem Kurs abzuweichen. Denn das wäre so, als würde sie zugeben, dass die enorme Dosis an Stimulierung nicht gewirkt hätte.

Das tritt die Glaubwürdigkeit der EZB und des Euros mit Füßen.

Yellen verhält sich wie ein Fähnchen im Winde
Um die Glaubwürdigkeit der Federal Reserve ist es auch nicht besser bestellt. Letzte Woche hat Janet Yellen ihrem eigenen Image und dem der Federal Reserve geschadet. Siehe folgender Tweet.



Nachdem sie als Fed-Vorsitzende erklärt hatte, dass wir in unserem Leben keine weitere Krise mehr erleben werden, warnte sie letzte Woche vor "gigantischen Löchern im Finanzsystem", die zu einer großen Krise führen können.

Wenn die Mitglieder der Fed-Geschäftsführung ihre Meinung ändern, sobald sie im Ruhestand sind, wer glaubt dann noch den Aussagen, die sie zu Amtszeiten von sich geben?

Federal Reserve erleidet hohe Kursverluste
Noch schädlicher ist folgende Meldung:



Letzte Woche wurde bekannt, dass die Fed hohe Kursverluste mit allen Staatsanleihen zu verbuchen hat, die sie in den vergangenen Jahren gekauft hat.

So hohe Verluste, dass das Eigenkapital der Fed jetzt negativ ist. Wäre die Fed eine normale Bank gewesen, wäre sie jetzt technisch pleite.

Die Fed ist natürlich keine normale Bank, aber Fakt ist, dass derartige Meldungen dazu führen, dass die Fed negativ im Fokus der Medien steht und politische Fragen darüber hervorrufen, was die Fed in Himmels Namen tut.

Der Anfang einer großartigen Periode
Die Glaubwürdigkeit von Zentralbankern bekommt Risse. Große Risse. Und das sind sehr gute Nachrichten für Gold.

Kein Wunder, dass immer mehr Anleger sich in Richtung Gold orientieren.

Und wie Freitag und hier bereits geschrieben, gibt es dafür allen Grund. Wir stehen daher auch am Anfang einer langen, großartigen Periode für Gold und Silber.

Tausende Prozent Kursanstieg stehen bevor
Vor allem mit Gold- und Silberaktien stehen uns großartige Zeiten bevor. Wir werden in den kommenden Jahren hunderte bis vielleicht sogar tausende Prozent Kursanstieg erleben.

Letzte Woche haben wir unseren TopAktien Abonnenten schon zwei extra Goldtipps geschickt. In den kommenden Wochen werden weitere zusätzliche Gold- und Silbertipps kommen.

Aktien mit unvorstellbar hohem Kurspotenzial.

Profitieren Sie maximal!
Als TopAktien Abonnent profitieren Sie maximal von der großartigen Zeit, die nun für Gold- und Silberaktien anbricht.

Wir senden Ihnen zusätzliche Tipps für die allerbesten Gold- und Silberaktien.

Sie werden von Kurszunahmen um hunderte und bis zu tausende Prozent profitieren. Klicken Sie hier und werden Sie TopAktien Abonnent!

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

XING   WhatsApp   LinkedIn   Email   Facebook   Google+   Twitter  

 

Wenn Dollar und Gold zeitgleich steigen...

20-12-2018

Während die Börse nun gerade sinkt, steigt der Goldpreis gerade.

Die Kursgraphik unten zeigt, dass der Goldpreis seit Anfang Oktober offiziell einen steigenden Trend verzeichnet. Und zudem wird deutlich, dass der Goldpreis vergangene Woche eine neue, höhere Spitze erzielte.


Eine Börsenweisheit besagt, dass der Goldpreis sinkt, wenn der Dollar steigt. Und umgekehrt nur steigt, wenn der Dollar sinkt.

Was sehr ins Auge fällt, ist (und darauf habe ich gewartet), dass der Goldpreis und der Dollar seit Anfang Oktober beide steigen.

Das ist das Signal schlechthin dafür, dass immer größere Anlegergruppen Gold nun als sicheren Hafen betrachten und dass (wie ich Montag bereits schrieb) die Glaubwürdigkeit der Zentralbanken gerade abnimmt.

Ideales Set-up für sehr starken Anstieg
Es ist das ideale Set-up für einen sehr starken Anstieg des Goldpreises. Immer größere Anlegergruppen betrachten Gold als den sicheren Hafen.

Und wie am Freitag und Montag bereit berichtet, haben diese Anleger dazu allen Grund. Wir befinden uns am Anfang einer langen, großartigen Periode für Gold und Silber.

Tausende Prozent Kursanstieg stehen bevor 
Vor allem mit Gold- und Silberaktien stehen uns großartige Zeiten bevor. Wir werden in den kommenden Jahren hunderte bis vielleicht sogar tausende Prozent Kursanstieg erleben.

Letzte Woche haben wir unseren TopAktien Abonnenten schon zwei extra Goldtipps geschickt. In den kommenden Wochen werden weitere zusätzliche Gold- und Silbertipps kommen.

Aktien mit unvorstellbar hohem Kurspotenzial.

Profitieren Sie maximal! 
Als TopAktien Abonnent profitieren Sie maximal von der großartigen Zeit, die nun für Gold- und Silberaktien anbricht.

Wir senden Ihnen zusätzliche Tipps für die allerbesten Gold- und Silberaktien.

Außerdem gehen wir davon aus, Ihnen in den kommenden Tage/Wochen neue großartige Gold- und Silberaktien als Tipps senden zu können.

Sie werden von Kurszunahmen in Höhe von hunderten und bis zu tausenden Prozent profitieren. Klicken Sie hier und werden Sie TopAktien Abonnent!

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   Email   Facebook   XING   Google+   Twitter   LinkedIn  

 

Ein immenses Kaufsignal

21-12-2018

Direkt nach der Fed-Entscheidung am Mittwoch, gingen sehr viele Aktien, insbesondere aber Goldaktien in den Verkauf.

Wenn wir uns den Goldpreis anschauen, wird sofort deutlich, dass es sich nur um eine pawlowsche Reaktion innerhalb eines steigenden Trends handelte. Denn der Goldpreis an sich notiert derzeit 21$ höher als vergangenen Dienstag.

Die Kursgraphik unten zeigt daher auch einen stabilen steigenden Trend.



Seltene Situation am Futures-Markt
Viel mehr sehen wir am Futures-Markt ein immenses Kaufsignal für Gold. Das unterstreicht der folgende Tweet auch:



Es ist ein wenig technisch, aber der Contango für Gold-Futures ist auf einem Höchststand seit dem 29. Dezember 2015. Nach diesem Tag begann Gold stark zu steigen und die Kurse von Gold- und Silberaktien stiegen innerhalb eines halben Jahres um hunderte Prozent

Dank Fed jetzt noch attraktiver als sicherer Hafen
Außerdem hat die Attraktivität von Gold als sicherer Hafen durch den Fed-Entscheid von Mittwoch nur noch weiter zugenommen.

Denn bedenken Sie: Gold perfomt schlecht, wenn Anleger glauben, dass die Wirtschaft gut läuft, die Börse gut performt und die Fed alles unter Kontrolle hat.

Aktuell erleben wir genau die umgekehrte Situation.

Seit Mittwoch ist klar, dass die Fed die Wirtschaft gerade in eine dicke Rezession drückt. Und damit die Kontrolle verliert.

Set-up für enormen Kursanstieg jetzt noch idealer
Es ist das ideale Set-up für einen sehr starken Anstieg des Goldpreises. Immer größere Anlegergruppen betrachten Gold als den sicheren Hafen.

Dank der Fed ist das Set-up jetzt sogar noch idealer als an den vergangenen Tagen!

Wir befinden uns daher auch am Anfang einer langen, großartigen Periode für Gold und Silber.

Tausende Prozent Kursanstieg stehen bevor   
Vor allem mit Gold- und Silberaktien stehen uns großartige Zeiten bevor. Wir werden in den kommenden Jahren hunderte bis vielleicht sogar tausende Prozent Kursanstieg erleben.

Letzte Woche haben wir unseren TopAktien Abonnenten schon zwei extra Goldtipps geschickt. In den kommenden Wochen werden weitere zusätzliche Gold- und Silbertipps kommen.

Aktien mit unvorstellbar hohem Kurspotenzial.

So profitieren Sie maximal! 
Als TopAktien Abonnent profitieren Sie maximal von der großartigen Zeit, die nun für Gold- und Silberaktien anbricht.

Wir senden Ihnen zusätzliche Tipps für die allerbesten Gold- und Silberaktien.

Außerdem gehen wir davon aus, Ihnen in den kommenden Tage/Wochen neue großartige Gold- und Silberaktien als Tipps senden zu können.

Sie werden von Kurszunahmen in Höhe von hunderten und bis zu tausenden Prozent profitieren. Klicken Sie hier und werden Sie TopAktien Abonnent!

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

LinkedIn   Email   Facebook   Google+   WhatsApp   Twitter   XING  

 

Kümmert euch ab jetzt selbst darum!

24-12-2018

Am Freitag habe ich Ihnen in diesem Artikel mitgeteilt, warum Gold in den vergangenen Jahren für Anleger NICHT attraktiv war.

Gold perfomt schlecht, wenn Anleger glauben, dass die Wirtschaft gut läuft, die Börse gut performt und die Fed alles unter Kontrolle hat.

Für Anleger gab es jahrelang keinen Grund zum Nachdenken. Keinen Grund vorausschauen zu müssen. Der Ausdruck "The Fed has your back" galt jahrelang.

In den Tagen vor dem Fed-Meeting letzten Mittwoch übten daher auch fast alle Wall Street-Player Druck auf die Fed aus und versuchten die Fed dazu zu bewegen, die Zinsen nicht weiter anzuheben und QT zurückzuschrauben.

Dicker Stinkefinger
Aber Jerome Powell zeigte der Wall Street und dem Weißen Haus (gewollt oder ungewollt) einen dicken Stinkefinger.

Die Botschaft an alle Anleger: You're on your own. Kümmert euch ab jetzt selbst darum!

Ideales Set-up für immensen Anstieg des Goldpreises
Die Tatsache, dass Anleger nicht länger blind in Aktien investieren können, dass sie sich nun gezwungen sehen, analysieren zu müssen, wie es der Wirtschaft und dem Finanzsystem geht und dass sie vorausschauen müssen, ist unglaublich positiv für Gold.

Denn das führt dazu, dass sich immer größere Anlegergruppen nach einem sicheren Hafen umsehen und schließlich bei Gold auskommen.

Wir befinden uns daher auch am Anfang einer langen, großartigen Periode für Gold und Silber.

Tausende Prozent Kursanstieg stehen bevor    
Vor allem mit Gold- und Silberaktien stehen uns großartige Zeiten bevor. Wir werden in den kommenden Jahren hunderte bis vielleicht sogar tausende Prozent Kursanstieg erleben.

Seit vorletzter Woche haben wir unseren TopAktien Abonnenten schon drei extra Goldtipps geschickt. In den kommenden Wochen werden weitere zusätzliche Gold- und Silbertipps kommen.

Aktien mit unvorstellbar hohem Kurspotenzial.

So profitieren Sie maximal!  
Als TopAktien Abonnent profitieren Sie maximal von der großartigen Zeit, die nun für Gold- und Silberaktien anbricht.

Wir senden Ihnen natürlich die oben genannten zusätzlichen Goldtipps.

Außerdem gehen wir davon aus, Ihnen in den kommenden Tage/Wochen neue großartige Gold- und Silberaktien als Tipps senden zu können.

Sie werden von Kurszunahmen in Höhe von hunderten und bis zu tausenden Prozent profitieren. Klicken Sie hier und werden Sie TopAktien Abonnent!

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   LinkedIn   Email   XING   Facebook   Google+   Twitter  

 

Gratis Report - Sieben konkrete Tipps

27-12-2018

Dank der enormen Geldmenge, die Zentralbanken gedruckt haben, haben es Anleger in den vergangenen Jahre nicht für nötig gehalten, sich um die Dinge zu kümmern, die normalerweise wichtig sind, wenn man investiert.

Eher im Gegenteil. Die Kurse von Aktien finanziell schwacher, Jahr ein Jahr aus verlustmachender Unternehmen stiegen sogar am stärksten.

Siehe Tesla. Siehe Netflix. Siehe viele andere, weniger bekannte Aktien.

Und bei Aktien von Unternehmen, die doch Gewinn machen, haben wir erlebt, dass Anleger oftmals mehr als das 100-Fache des Jahresgewinns bezahlt haben. Siehe Amazon.

Das ändert sich jetzt gerade 
Ihnen wird nicht entgangen sein, dass sich die Zeiten gerade ändern.

Neben der stark gesunkenen Börse, erreichen uns aus allen Richtungen Indikatoren darüber, dass Anleger sich um die finanzielle Gesundheit von Unternehmen sorgen.

Sogar bei großen, bekannten Namen, von denen es man nicht erwarten würde! Siehe folgenden Tweet:



Jahrelang unbegrenzt Geld leihen
In den vergangenen Jahre konnten Unternehmen (dank Fed und EZB) unbegrenzt Geld zu beispiellos tiefen Zinsen aufnehmen.

Viele Unternehmen haben das rege ausgenutzt.

Anstatt dieses Geld aber auf produktive und mit langfristigem Blick zu investieren, haben sie es in nutzlose Übernahmen gesteckt und mit dem geliehenen Geld massiv eigene Aktien gekauft.

Viele Unternehmen sind finanziell nicht gesund
Dadurch stiegen Aktienkurse, Geschäftsführungen kassierten hohe Boni und verdienten mit ihren Mitarbeiteroptionen bestmöglich.

Infolgedessen haben viele börsennotierte Unternehmen in den vergangenen Jahren enorm hohe Schulden angehäuft und sind in finanzieller Hinsicht immer ungesünder geworden.

Jetzt fangen Anleger an, sich Sorgen zu machen. Und das zu Recht.

Anleger werden wieder kritisch werden
Wir werden ab jetzt daher erleben, dass immer mehr Anleger wieder kritisch werden. Dass sie Aktien wieder an Hand der Zahlen und Fakten beurteilen werden.

Anleger werden teure Aktien von finanziell ungesunden Unternehmen ab jetzt immer mehr meiden.

Sie werden sich auf günstigere Aktien finanziell gesunder Unternehmen fokussieren, die Gewinn machen und Gewinnzuwachs erzielen.

Anleger werden sich in Scharen von sog. "Wachstumsaktien" wegbewegen und sich auf Value- bzw. Qualitätsaktien konzentrieren.

Eine ideale Entwicklung für Value-Anlagen im Allgemeinen und für unseren TopAktien Service im Besonderen. Denn mit TopAktien selektieren wir günstige Aktien finanziell starker, gewinnbringender Unternehmen.

Gratis Report - Sieben konkrete Tipps
Gerade weil es jetzt wieder wirklich wichtig wird, in günstige Aktien finanziell starker, gewinnbringender Unternehmen zu investieren, haben wir für Sie unseren gratis Report überarbeitet.

Wir haben zwei neue Tipps hinzugefügt, die vor allem in nächster Zeit besonders wertvoll sein werden.

Im Report finden Sie sieben konkrete, leicht verständlich geschriebene Tipps, die Ihnen zeigen, wie Sie beurteilen können, ob eine Aktie möglicherweise interessant für Sie ist.

Klicken Sie hier, um diesen einzigartigen, kostenlosen Report zu bestellen!

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   Email   XING   Facebook   Google+   LinkedIn   Twitter  

 

Die günstigste Goldaktie

31-12-2018

Ihnen wird nicht entgangen sein, dass der Goldpreis gerade schnell steigt. Logisch, denn wirklich ALLE Zeichen stehen jetzt auf Grün.

Wir sind darum auch sehr froh darüber, dass wir für unseren Freitag erschienenen, neuen TopAktien Report eine großartige Goldaktie entdeckt haben.

Das Unternehmen besitzt eine einzigartige Goldmine, die seit letztem Jahr in Produktion ist und dicke Gewinne einbringt.

Zudem wird dieses Unternehmen nächstes Jahr ganze 40% mehr Gold produzieren und hat anschließend noch sehr gute weitere Wachstumsmöglichkeiten.

Das Außergewöhnlichste an diesem Unternehmen ist jedoch, dass dies vielleicht die günstigste Goldaktie ist, die an der Börse zu finden ist.

Sie notiert nicht einmal das 8,5-Fache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinns.

Mit einer überzogen konservativen Berechnung, haben wir für diese Aktie ein Kurspotenzial in Höhe von 315% errechnet.

In Wirklichkeit liegt das Kurspotenzial unserer Überzeugung nach aber um ein Vielfaches höher.

Endloses Kurspotenzial!
Klicken Sie hier und bestellen Sie gleich jetzt den nagelneuen TopAktien Report.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   XING   LinkedIn   Email   Facebook   Google+   Twitter