Folgen Sie TopAktien auf Xing    Folgen Sie TopAktien auf Twitter   Abonnieren Sie unseren RSS

Februar 2019

15% Dividende!

07-02-2019

Am Montag habe ich bereits von der spektakulären Goldaktie mit satten 1400% Kurspotenzial berichtet.

Außerdem haben wir für Sie aber noch eine absolute Perle entdeckt. Sie bringt uns ganze 15% Dividende ein.

Ein finanziell superstarkes Unternehmen, das seine Einnahmen aus festen, langfristigen Verträgen bezieht und schon ein jahrelang bestehendes Verhältnis zu seinen treuen, festen Kunden pflegt.

Seit 2003 jedes Quartal Dividende
Das Unternehmen hat im Januar eine clevere Übernahme abgewickelt, die seine Marktposition deutlich stärkt und dabei hilft, in den kommenden Jahren kräftiges Gewinnwachstum zu realisieren.

Dieses Unternehmen ist der Inbegriff eines stabilen Unternehmens, denn es schüttet bereits seit seinem Börsengang 2003 ununterbrochen jedes Quartal Dividende aus.

Ideale Kombination
Um verstehen zu können, wie absurd günstig diese Aktie ist, müssen Sie sich nur einmal vor Augen führen, dass die Aktie auch dann noch eine enorme Dividende in Höhe von 7,5% ausschüttet, wenn der Kurs in diesem Jahr um 100% steigen würde.

Wir haben ein langfristiges Kurspotenzial von 425% berechnet.

Wenn Sie da noch die enorme Dividende von 15% hinzuzählen, haben wir es mit der idealen Kombination aus Sicherheit und enormem Gewinnpotenzial zu tun.

15% Dividende. 425% Kurspotenzial.
Klicken Sie hier, um den aktuellen TopAktien Report zu bestellen.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   LinkedIn   Email   Facebook   XING   Twitter  

 

Der definitive Ausbruch ist in Sichtweite

07-02-2019

Vor zwei Wochen habe ich Ihnen bereits mitgeteilt, dass Politiker in der bevorstehenden Rezession nicht sparen werden, sondern eher stark in eine sozial gerechte Wirtschaft und natürlich in das Klima investieren werden.

Linke und rechte populistische Politiker finden es ohnehin gut, wenn viel Geld ausgegeben wird, um die Wähler zufriedenzustellen.

Politiker der Mitte werden im derzeitigen Polit-Klima keine Sparpläne vorstellen. Denn das wäre politischer Selbstmord.

Das jüngste Beispiel in der EU ist natürlich Macron, der die EU-Haushaltsregeln beiseite schob, um sich mit den Gelbwesten gut zu stellen.

MMT = Unbegrenzt Geld ausgeben
Um zu rechtfertigen, dass enorm viel Geld ausgegeben wird, haben sich kluge Köpfe eine neue Wirtschaftstheorie überlegt. Modern Monetary Theory bzw. MMT.

MMT ist ein schöner, intelligent anmutender Begriff für unbegrenztes Geldausgeben. Durch sie wirkt es recht logisch, dass Haushaltsdefizit und Staatsverschuldung eigentlich überhaupt nicht so wichtig sind.

Und die Zentralbank muss so ganz selbstverständlich Geld drucken, sobald die Staatsverschuldung doch droht zu einem Problem zu werden.

MMT = Beispiellos positiv für Gold und Silber
Noch besser wird es aber, wenn Mainstream-Ökonomen wie Larry Summers (der übrigens an der Basis der Kreditkrise stand) Artikel schreiben, in denen sie dieselbe Behauptung äußern.

MMT ist praktisch der feuchte Traum eines jeden Politikers.

Diese Entwicklung ist sehr negativ für die Kaufkraft des Papiergeldes. Und sie ist beispiellos positiv für Gold und Silber.

Ausbruch in Richtung 1700-1800$ in Sichtweite
Auf Twitter habe ich gestern übrigens den u.a. Tweet von Adam Mancini gefunden, der sich als technischer Analyst einzig und allein auf die Kursgraphik und die technischen Indikatoren bezieht.



Die Kursgraphik und eine Vielzahl technischer Indikatoren geben an, dass Gold jetzt jeden Moment ausbrechen und in Richtung 1700-1800$ steigen könnte.

Wenn Adam Mancini (wovon ich ausgehe) Recht bekommen wird, werden die Kurse von Gold- und Silberaktien innerhalb eines Jahres beispiellos stark steigen.

Perfekt positioniert
Mit der Goldaktie aus unserem Freitag veröffentlichten TopAktien Report, sind Sie perfekt positioniert, um optimal von enormen Kurszunahmen profitieren zu können.
Klicken Sie hier und bestellen Sie den aktuellen TopAktien Report!

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   LinkedIn   Email   Facebook   XING   Twitter  

 

Das wird wirklich rasant hinauf schnellen...

07-02-2019

Es sieht so aus, als seien wir nicht die einzigen, die die Goldaktie entdeckt haben, von der ich am Montag bereits berichtete.

Wir erleben bei dieser Aktie jetzt einen stark steigenden Kurstrend und wir sehen, dass die Aktie fast einen Jahreshöchstkurs notiert.

Diese Aktie perfomt damit besser als der Goldpreis und eine durchschnittliche Goldaktie.

Wir haben ein langfristiges Kurspotenzial von 1400% berechnet. Basierend auf einem nur begrenzt steigenden Goldpreis.

Hunderte Prozent innerhalb weniger Monate
Bricht der Goldpreis in den kommenden Monaten (wie im Artikel oben beschrieben) wirklich in Richtung 1700-1800$ aus, dann wird es mit der Aktie wirklich rasant gehen.

Dann könnte der Kurs dieser Aktie innerhalb weniger Monate, ohne weiteres, um hunderte Prozent steigen.

Und dann werden diese 1400% Kursgewinn sogar viel schneller erreicht werden, als wir in unserem TopAktien Report beschreiben.

1400 Prozent. Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen!
Klicken Sie hier und bestellen Sie den nagelneuen TopAktien Report.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   LinkedIn   Email   Facebook   XING   Twitter  

 

Gold wird über 10.000$ hinausschießen

08-02-2019

Ich weiß, dass sich das unrealistisch anhört. Wenn Sie aber einen kleinen Schritt weiterdenken, sollte Ihnen klar werden, dass das unvermeidbar ist.

Gestern habe ich Ihnen bereits mitgeteilt, dass die Prognosen für Gold und Silber jetzt sehr positiv sind. Kurzfristig ist ein Ausbruch in Richtung 1700-1800$ greifbar.

Es gibt zwei wichtige Gründe dafür, dass die langfristigen Prognosen sogar noch viel positiver sind, als ich Ihnen in den vergangenen Wochen mitgeteilt habe. Warum der Goldpreis auf jeden Fall über die 10.000$ hinausschießen wird.

Heute nenne ich Ihnen den ersten Grund. Montag dann Grund Nr. 2.

Vertrauensverlust in den Dollar
Der erste Grund ist der Dollar. Durch seinen Status als Weltwährung flüchtet so gut wie die gesamte Finanzwelt während einer Rezession und vor allem während einer Krise in Richtung Dollar.

Dieser Status der sicheren Weltwährung kriselt aber (mitunter, aber nicht nur durch Trumps Politik) gerade sehr stark.

Gestern habe ich einen Tweet entdeckt, in dem die Financial Times ein dunkles Zukunftsszenario für den Dollar darstellt.



Die aktuelle Deglobalisierung und die eklatant rasant steigende Staatsverschuldung Amerikas sind für Anleger Grund genug, den Dollar nicht länger als sicheren Hafen zu betrachten.

Und derweil sind der Euro und der Yuan aus unterschiedlichen Gründen absolut keine Alternativen als sicherer Hafen.

Lieber Gold als Dollar
Eine der entscheidenden Konsequenzen sehen wir in u.a. Tweet. Insbesondere nicht-westliche Zentralbanken führen ihre Währungsreserven jetzt lieber in Gold als in Dollar.



Im vergangenen Jahr haben Zentralbanken weltweit so viel Gold gekauft wie nie zuvor seit der Verabschiedung des Goldstandards im Jahr 1971.

Dieser Trend wird sich in diesem und im kommenden Jahr nur noch verstärkt fortsetzen.

Wenn alle in Richtung Gold und Silber flüchten
Sobald die nächste Krise ausbricht (könnte dieses Jahr schon passieren), werden weit mehr Anleger sich für Gold als sicheren Hafen entscheiden.

Entscheidend ist, dass weltweit eine Menge Dollar in Umlauf sind und im Verhältnis sehr wenig Gold.

Wenn nur ein kleiner Teil dieser ganzen Anleger in Richtung Gold flieht, schießt der Goldpreis hinauf. Wenn alle sich auf Gold stürzen, geht der Goldpreis komplett durch die Decke.

In dieser Situation werden die Kurse von Gold- und Silberaktien noch viel kräftiger durch die Decke gehen.

Perfekt positioniert
Mit der Goldaktie aus unserem Freitag veröffentlichten TopAktien Report, sind Sie perfekt positioniert, um optimal von enormen Kurszunahmen profitieren zu können. 
Klicken Sie hier und bestellen Sie den aktuellen TopAktien Report.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

XING   LinkedIn   Email   Facebook   WhatsApp   Twitter  

 

Tausende Prozent!

08-02-2019

Stellen Sie sich einmal vor, wie hoch der Goldpreis steigen kann und stellen Sie sich dann einmal vor, wie stark der Kurs der Goldaktie dann steigen kann, über die ich am Montag bereits berichtet habe.

Vor allem, wenn Sie wissen, dass wir langfristig ein Kurspotenzial von 1400% berechnet haben, und diese Berechnung auf einen nur BEGRENZT steigenden Goldpreis basiert haben.

Hunderte Prozent innerhalb weniger Monate
Bricht der Goldpreis in den kommenden Monaten (wie in diesem Artikel beschrieben) in Richtung 1700-1800$ aus, dann geht es wirklich richtig rund.

Dann könnte der Kurs dieser Aktie innerhalb weniger Monate mal eben um hunderte Prozent steigen.

Wenn der Goldpreis aber in den kommenden Jahren in Richtung 10.000$ steigt (wie in diesem Artikel beschrieben), dann haben wir es nicht länger mit einem Potenzial von 1400% zu tun.

Dann sprechen wir von tausenden Prozent!

1400% Kurspotenzial. Oder sogar noch mehr.
Klicken Sie hier und bestellen Sie den nagelneuen TopAktien Report.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

XING   LinkedIn   Email   Facebook   WhatsApp   Twitter  

 

Diese Aktie hat einzigartige Eigenschaften!

11-02-2019

Letzten Montag habe ich bereits von der spektakulären Goldaktie berichtet, die ganze 1400% Kurspotenzial besitzt. Donnerstag habe ich dann von einer Aktie berichtet, die satte 15% Dividende im Jahr einbringt.

Wir haben außerdem aber noch eine weitere absolute Perle für Sie entdeckt. Mit einzigartigen Eigenschaften.

Eine supergünstige Aktie eines relativ kleinen Arzneimittelherstellers, dessen Umsatz von 12 Millionen Dollar im Jahr 2013 auf fast 400 Millionen Dollar im Jahr 2018 gestiegen ist.

Der Grund für dieses spektakuläre Wachstum ist simpel: Das Unternehmen entwickelt einzigartige Arzneimittel für eine spezielle Zielgruppe. Und damit ist es sehr erfolgreich.

Keine Konkurrenz an einem 6 Milliarden Dollar Markt
Diese Aktie ist ohnehin schon großartig, weil sie supergünstig ist und zu einem gewinnbringenden, schnell wachsenden Unternehmen gehört.

Es wird aber so richtig einzigartig, wenn man bedenkt, dass dieses Unternehmen im kommenden Jahr zwei neue Medikamente auf den Markt bringen wird, die die ersten ihrer Art sein werden. Die Patienten können es kaum erwarten.

Für diese Arzneimittel gibt es also keine Konkurrenz. An einem Markt, der auf gut 6 Milliarden Dollar geschätzt wird!

Ein Unternehmen mit einem 400 Millionen Dollar Umsatz wird also einen Markt von gut 6 Milliarden Dollar erobern. Ohne Konkurrenz!

Gewinn wir unglaublich stark steigen
Das bedeutet für die kommenden Jahre einen unglaublichen Gewinnanstieg. Und damit also auch einen unglaublichen Kursanstieg der Aktie.

Wir sind etwas konservativer an die Sache herangegangen und haben ein langfristiges Kurspotenzial von 400% berechnet.

Wenn man sich aber die Zahlen oben anschaut, wird klar, dass das tatsächliche Kurspotenzial sogar noch ein Stück höher liegt.

Profitieren Sie von unbegrenztem Kurspotenzial!
Klicken Sie hier und bestellen Sie den aktuellen TopAktien Report.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

XING   WhatsApp   Email   Facebook   LinkedIn   Twitter  

 

Bitterböses Dilemma

11-02-2019

Donnerstag habe ich Ihnen mitgeteilt, dass die Prognosen für Gold und Silber jetzt sehr gut aussehen. Kurzfristig ist ein Ausbruch in Richtung 1700-1800$ zum Greifen nah.

Freitag nannte ich Ihnen dann den ersten Grund, warum Gold langfristig über die 10.000$ hinaussteigen wird. Heute der zweite Grund.

Diesen zweiten Grund finden wir in der folgenden Aussage von Julian Brigden.



Entscheidung ist klar. Geld drucken.
Zentralbanken haben jetzt die Wahl zwischen Pest und Cholera. Entweder sie lassen zu, dass eine (schwere) Rezession entsteht oder sie drucken Geld.

Wir wissen alle, dass Zentralbanken sich fürs Gelddrucken entscheiden werden. Powell und Draghi haben das sogar schon durchblicken lassen.

Kombinieren Sie das einmal mit dem neuen politischen Trend des MMT, bzw. mit dem Trend, uneingeschränkt Geld auszugeben, uneingeschränkt Staatsschulden anzuhäufen, um so in eine sozial gerechte Wirtschaft zu investieren.

Uneingeschränkt Geld ausgeben
Es geht sogar noch einen Schritt weiter. Siehe folgender Tweet:



Derzeit sieht es so aus, dass eine Regierung unbegrenzt Geld ausgeben kann, sogar ohne die Notwendigkeit, sich dieses Geld leihen zu müssen. Denn sie können es einfach direkt drucken!

Unmittelbar in die Adern der Wirtschaft
In den vergangenen Jahren floss das Geld, das Zentralbanken gedruckt haben vor allem in Richtung Banken und Finanzmärkte, wodurch es nur tröpfchenweise in der Realwirtschaft ankam.

Dadurch merkten Personen mit niedrigem und mittlerem Einkommen kaum etwas davon und fühlen sich nun (zu Recht) schlechter gestellt.

In den kommenden Jahren wird sehr viel gedrucktes Geld unmittelbar in die Adern der Wirtschaft gepumpt werden.

Das wird eine schnell steigende, nicht einzudämmende Inflation nach sich ziehen.

Kein Limit für steigenden Goldpreis
Infolgedessen wird es kein Limit für den Anstieg des Goldpreises geben. Der Goldpreis wird letztendlich über 10.000$ hinausschießen.

Mit der Betonung auf schießen.

In dieser Situation werden die Kurse von Gold- und Silberaktien noch viel schneller hinaufschnellen.

Perfekt positioniert 
Mit der Goldaktie aus unserem aktuellen TopAktien Report, sind Sie perfekt positioniert, um optimal von enormen Kurszunahmen profitieren zu können.
Klicken Sie hier und bestellen Sie den nagelneuen TopAktien Report.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

XING   WhatsApp   Email   Facebook   LinkedIn   Twitter  

 

Lächerlich günstig. Beispielloses Kurspotenzial.

14-02-2019

Eine supergünstige Aktie eines immens erfolgreichen, schnell wachsenden Herstellers von Arzneimitteln. Der Umsatz stieg von 12 Millionen Dollar im Jahr 2013 auf fast 400 Millionen im Jahr 2018.

Das Unternehmen ist so erfolgreich, weil es ein einzigartiges Arzneimittel für eine spezielle Zielgruppe entwickelt.

Diese Aktie ist jedoch erst recht einzigartig, weil das Unternehmen im kommenden Jahr zwei neue Medikamente auf den Markt bringen wird, die in ihrer Art einzigartig sind. Medikamente, auf die Patienten sehnsüchtig warten.

Dieses Unternehmen mit einem Umsatz von 400 Millionen Dollar wird einen Markt im Wert von 6 Milliarden Dollar erobern. Ohne Konkurrenz!

Wir haben ein langfristiges Kurspotenzial von 400% berechnet.

Wenn wir uns allerdings den enormen Wachstumsmarkt anschauen, der diesem Unternehmen offen steht, liegt das tatsächliche Kurspotenzial sogar noch ein Stück höher.

15% Dividende + Hohes Kurspotenzial
Außerdem haben wir eine absurd günstige Aktie, die uns ganze 15% Jahresdividende einbringt.

Ein finanziell superstarkes Unternehmen, das seine Einnahmen aus festen, langfristigen Verträgen generiert und ein seit Jahren eine Beziehung zu seinen treuen, festen Kunden pflegt.

Dieses Unternehmen ist ein Paradebeispiel von Stabilität, denn es schüttet schon seit seinem Börsengang im Jahr 2003 jedes Quartal ununterbrochen Dividende aus.

Wenn der Kurs um 100%, bringt uns diese Aktie immer noch eine enorme Dividende in Höhe von 7,5% pro Jahr ein. Auch dann ist diese Aktie immer noch supergünstig!

Die allergünstigste Goldaktie. 1400% Kurspotenzial.
Und als Sahnehäubchen haben wir für Sie noch die allergünstigste Goldaktie entdeckt, die Sie jemals an der Börse finden werden.

Ein gewinnbringender, schnell wachsender Goldproduzent, den Anleger (so auch wir selbst) bis jetzt komplett übersehen haben.

Das Unternehmen hat in 2018 einen Gewinnzuwachs von 68% erzielt. In einem Jahr, in dem der Goldpreis sank!

Wir haben auf Grundlage eines begrenzt steigenden Goldpreises ein Kurspotenzial von satten 1400% berechnet.

Wir gehen allerdings davon aus, dass der Goldpreis in den kommenden Jahren sehr stark steigen wird. Das tatsächliche Kurspotenzial ist daher endlos hoch.

Die günstigste Goldaktie aller Zeiten. Mit dem höchsten Kurspotenzial aller Zeiten.

So unglaublich günstig sind diese Aktien!          
Sie werden zweifelsohne schon einmal vom PEG-Ratio gehört haben. Price Earnings geteilt durch Growth. Der Markt betrachtet Aktien mit einer PEG-Ratio unter 1 als günstig.

Diese drei absolut günstigen Spitzenaktien haben einen durchschnittlichen PEG-Ratio von lediglich 0,22.

Das bedeutet, dass man effektiv 92% Rabatt auf diese Aktien bekommt. Und dass der Kurs der Aktien innerhalb eines Jahres um 350% steigen muss, um einen PEG-Ratio von 1 zu erreichen.

Erst dann werden sie von der Börse normal bewertet.

Fast ausverkauft!  
Aber aufgepasst! Einzelausgaben des TopAktien Reports sind fast ausverkauft. Die Bestellmöglichkeit könnte deshalb jeden Moment vorüber sein!     
Klicken Sie darum hier, und bestellen Sie den nagelneuen TopAktien Report.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   LinkedIn   Email   Facebook   XING   Twitter  

 

Stimulieren bis zur Erschöpfung

18-02-2019

Letzte Woche habe ich ausführlich über den MMT, bzw. den neuen, vor allem in linken Parteien beliebten Trend des uneingeschränkten Gelddruckens berichtet, ohne dass man sich um die Staatsverschuldung schert.

Man kann es als linke Theorie betrachten, aber der folgende Tweet zeigt, dass Trump praktisch das Gleiche macht.



Das offizielle Haushaltsdefizit lag im vergangenen Quartal bei 319 Milliarden Dollar. Satte 42% höher als im Vorjahr.

Enormer Anstieg Staatsverschuldung
In dieser Rechnung werden allerdings nicht einmal alle Ausgaben berücksichtigt. Die amerikanische Staatsverschuldung stieg im vergangenen Quartal um ganze 458 Milliarden Dollar.

Noch nie zuvor stieg die Staatsverschuldung so schnell in einer Phase des Wirtschaftswachstums. Die Konsequenz ist, dass die Staatsverschuldung während der kommenden Rezession zwei oder sogar drei Mal so schnell steigen wird.

Was Trump gerade macht, ist absolut positiv für Gold und Silber.

Stimulieren bis zur Erschöpfung
Die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, um die Wirtschaft wieder strukturell zu genesen, würde mindestens drei Jahre enormen sozial-ökonomischen Schmerz verursachen.

Klar ist, dass Politiker (von links bis rechts) das nicht wollen oder sich nicht trauen. Die einzige Alternative wäre, die Staatsverschuldung in die Höhe zu jagen und massenhaft Geld zu drucken.

Stimulieren bis zu Erschöpfung.

Ob das nun von Trump erledigt wird, oder irgendwann von den linken Demokraten, macht kaum einen Unterschied.

Kein Limit für Anstieg des Goldpreises
Die Konsequenz all dessen ist, dass es kein Limit für den Anstieg des Goldpreises geben wird. Der Goldpreis wird letztendlich über die 10.000$ hinausschießen.

Mit der Betonung auf schießen.

In dieser Situation werden die Kurse von Gold- und Silberaktien noch viel stärker hinaufschießen.

Perfekt positioniert  
Mit der Goldaktie aus unserem aktuellen TopAktien Report, sind Sie perfekt positioniert, um optimal von enormen Kurszunahmen profitieren zu können.

Besondere Situation
Auf Grund der absolut positiven Prognosen für Goldaktien, haben wir die Bestellmöglichkeit für den TopAktien Report bis Mittwoch verlängert.
Klicken Sie hier und bestellen Sie den aktuellen TopAktien Report.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   LinkedIn   Email   XING   Facebook   Twitter  

 

Die Helikopter wärmen sich schon auf!

21-02-2019

Es gibt immer mehr Gründe dafür, Gold und Silber immer positiver zu betrachten.

Neben allen grundsätzlichen Argumenten, die ich unter anderem am Montag noch genannt habe, zeigt vor allem die folgende Kursgraphik, was Sache ist:

Wichtig ist nicht nur der Anstieg, sondern vor allem die Tatsache, dass Gold sich auch diesen Monat kaum korrigiert hat, während der Dollar anstieg.


Zeichen von Kraft
Letzten Freitag wurde dann zu einem erneuten Anstieg angesetzt.

Ein Goldpreis der steigt, während der Dollar auch steigt, ist das beste Zeichen von Kraft, das man sich als Anleger wünschen kann.

Es bedeutet auch, dass der Goldpreis in Euro noch ein Stück schneller steigt.

Gar nicht so komisch, wenn man bedenkt, wie schlecht es der Eurozone als Ganzes geht.

Helikoptergeld kommt
Das zeigt auch der folgende Tweet. Wenn eine seriöse deutsche Zeitung schreibt, dass eine extreme Maßnahme, wie das Helikoptergeld viel wahrscheinlicher ist als so manch einer sich vorstellen kann, dann sagt das sehr viel aus.



Helikoptergeld bedeutet Geld drucken und es dann direkt oder indirekt der Bevölkerung geben, so dass diese mehr Geld ausgeben kann, wodurch die Wirtschaft wieder in Gang kommt.

Die Folge ist eine stark steigende Inflation.

Geld drucken ist wie eine Drogensucht
Der Goldpreis steigt, weil immer mehr Anleger derart extreme Maßnahmen kommen sehen.

Und weil immer mehr Anleger begreifen, dass Zentralbanker fast keine andere Möglichkeit haben.

Das Problem am Gelddrucken ist, dass man es mit einer Drogensucht vergleichen kann. Es gibt kein Limit. Es muss immer mehr gedruckt werden, um das Ganze am Laufen zu halten.

Kein Limit für Anstieg des Goldpreises 
Die Konsequenz all dessen ist, dass es kein Limit für den Anstieg des Goldpreises geben wird. Der Goldpreis wird letztendlich über die 10.000$ hinausschießen.

Mit der Betonung auf schießen.

In dieser Situation werden die Kurse von Gold- und Silberaktien noch  viel  stärker hinaufschießen.

Darum gehe ich auch davon aus, dass gute Gold- und Silberaktien in den kommenden Jahren nicht um hunderte sondern um tausende Prozent steigen werden.

Bald neue Tipps   
Die Kursgraphiken einiger Aktien stehen derzeit kurz vor einem Kaufsignal.

Die Wahrscheinlichkeit, dass wir in den kommenden Tagen neue Gold- und/oder Silbertipps verschicken werden, ist daher groß.

Perfekt positioniert   
Mit der Goldaktie aus unserem aktuellen TopAktien Report, sind Sie perfekt positioniert, um optimal von enormen Kurszunahmen profitieren zu können.

Besondere Situation 
Da die absolut positiven Prognosen für Goldaktien nicht abreißen, haben wir die Bestellmöglichkeit für den TopAktien Report erneut verlängert.
Klicken Sie hier und bestellen Sie den aktuellen TopAktien Report.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   XING   LinkedIn   Email   Facebook   Twitter  

 

Sie sind hinter unseren Ersparnissen her!

22-02-2019

Gestern habe ich noch darüber berichtet, dass wir nicht mehr weit entfernt sind vom Helikoptergeld. Dadurch wird es für den Anstieg des Goldpreises kein Limit mehr geben.

Ich habe Ihnen allerdings noch nicht mitgeteilt, dass sich offizielle Stellen weltweit jetzt auch auf negative Zinsen vorbereiten.

Der folgende Tweet ist da sehr deutlich:



Die Federal Reserve stellt fest, dass die Wirtschaftserholung nach der Kreditkrise viel schneller eingetreten wäre, wenn die Fed die Zinsen unter null hätte sinken lassen.

Stark negative Zinsen
Und der nächste Tweet zeigt, dass der IWF Empfehlungen darüber ausspricht, wie Zentralbanken ein System für Negativzinsen errichten könnten.



Beachten Sie im Tweet insbesondere die Beschreibung "deeply negative rates". Negative Zinsen bis weit unter 0%.

Einfache Sparkunden werden scharenweise in Richtung Gold fliehen
Infolgedessen werden Sie für Ihr Sparkonto Zinsen an Ihre Bank zahlen.

Denken Sie darüber einmal ernsthaft nach. Lassen Sie Ihr Geld auf Ihrem Sparkonto, wenn Sie Ihrer Bank dafür Zinsen zahlen müssen?

Ich auf keinen Fall!

Durch Negativzinsen werden nicht nur die etwas besser informierten Anleger, sondern auch einfache Sparkunden scharenweise in Richtung Gold und Silber fliehen.

Das wird einen beispiellosen Hype in Gold und Silber auslösen.

Kein Limit für Anstieg Goldpreis
Ich habe Ihnen bereits mitgeteilt, dass es kein Limit für den Anstieg des Goldpreises geben wird. Der Goldpreis wird letztendlich über 10.000$ hinaussteigen.

Und anschließend noch viel höher.

In einer solchen Situation werden die Kurse von Gold- und Silberaktien noch viel kräftiger in die Höhe schießen.

Darum gehe ich auch davon aus, dass gute Gold- und Silberaktien in den kommenden Jahren nicht um hunderte sondern um tausende Prozent steigen werden.

Ganze elf zusätzliche Gold- und Silbertipps
Seit Mitte Dezember haben wir unseren TopAktien Abonnenten bereits elf zusätzliche Gold- und Silbertipps geschickt

Zwei weitere zusätzliche Silbertipps
Zu diesen elf Tipps gehören auch die beiden erst gestern verschickte Silbertipps.

Silberaktien hinken bis dato ein wenig hinterher, werden am Ende aber noch kräftiger steigen als Goldaktien.

Sie erhalten diese elf Tipps jetzt als extra Bonus beim Kauf unseres Gold-/SilberReports. Klicken Sie hier, um diesen Report zu bestellen.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   LinkedIn   Email   Facebook   XING   Twitter  

 

Hohe Nachfrage

22-02-2019

Den ganzen Monat über erreichten uns bereits Lesermails mit der Frage, ob sie unseren sehr besonderen Gold-/SilberReport als Einzelausgabe bestellen könnten.

Darum haben wir heute die Bestellmöglichkeit für diesen Report vorübergehend aktiviert.

In diesem Report finden Sie zwei Goldaktien und zwei Silberaktien, die unserer bescheidenen Meinung nach das Potenzial besitzen, einen Kursanstieg um tausende Prozent erzielen zu können.

Aufgepasst. Die Aktien aus diesem Extrareport haben wir in den vergangenen Monaten ausschließlich unseren TopAktien Jahres- und Halbjahresabonnenten geschickt.

Sie erhalten die elf bereits verschickten Tipps jetzt als extra Bonus beim Kauf unseres Gold-/SilberReports. Eine Bestellung ist nur sehr begrenzte Zeit möglich!

Handeln Sie schnell, so dass Sie bestmöglich profitieren!
Klicken Sie hier und bestellen Sie den sehr besonderen Gold-/SilberReport.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   LinkedIn   Email   Facebook   XING   Twitter