Folgen Sie TopAktien auf Xing    Folgen Sie TopAktien auf Twitter   Abonnieren Sie unseren RSS

Juni 2018

Kleine Aktie mit unglaublichen Wachstumschancen

04-06-2018

Letzten Freitag haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen nagelneuen TopAktien Report geschickt.

Wir haben dieses Mal für Sie eine kleine, unentdeckte Aktie eines innovativen Unternehmens, das medizinische Geräte entwickelt, die von Patienten verwendet werden.

Handliche Geräte zur Schmerzreduktion, Neurorehabilitation, Genesung nach einem Schlaganfall, Blutvolumenmonitoring etc.

Das einzigartige an diesen Geräten ist, dass sie den Patienten zu einem viel geringen Arzneimittelgebrauch (wie Schmerzmittel) verhelfen.

Dadurch fördern sie nicht nur die Gesundheit der Patienten, sondern ermöglichen auch eine immense Kostenersparnis für Patienten und Versicherer.

The sky is the limit
Das Unternehmen wächst wie Unkraut, wird aber in diesem Jahr und in den kommenden Jahren noch diverse neue innovative Geräte auf den Markt bringen. Zudem beschäftigt sich das Unternehmen auch mit einer Markteroberung in Europa und anderen Teilen der Welt.

Hier gibt es nur ein Fazit: The sky is the limit.

Das Wachstumspotenzial ist schlichtweg unglaublich hoch.

Unentdeckt. Supergünstig.
Diese kleine Aktie ist noch unentdeckt. Darum können wir sie jetzt sehr, sehr günstig kaufen.

Sie notiert lediglich das Zehnfache des Gewinns.

Sobald diese einzigartige Aktie auf den Radaren der Anlagefonds auftaucht, könnte der Kurs sehr rasant ansteigen.

Ich habe heute Mittag direkt gekauft
Der Kurs dieser Aktie muss, gemessen an den aktuellen Zahlen, innerhalb eines Jahres um mindestens 125% steigen.

Weil es sich hier um eine absolute Wachstumsperle handelt, könnte es jedoch auch viel schneller gehen, sobald mehrere Anlagefonds die Aktie entdecken und sich auf sie stürzen.

Ich wollte darum lieber nicht warten. Ich habe heute Mittag direkt eine Kauforder aufgegeben!

Profitieren Sie gemeinsam mit uns!  
Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Facebook   Google+   LinkedIn   WhatsApp   XING   Twitter  

 

Verkaufssignal ENSG

04-06-2018

Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben:


Ensign Group (ENSG)
Diese Aktie haben wir am 1. September 2017 selektiert. Der Kurs notierte damals 20,57$. Vergangenen Freitag lag der Schlusskurs bei 36,74$.


Der Kurs von ENSG ist innerhalb von nur neun Monaten um ganze 79% gestiegen.

Dadurch notiert ENSG jetzt fast das 20-Fache des für dieses Jahr erwarteten Gewinns und das gut 18-Fache des für 2019 erwarteten Gewinns.

Wir können ENSG daher nicht mehr als günstig einstufen.

Darum sichern wir uns den bis dato erzielten Gewinn in Höhe von 79% (inkl. 0,13$ Dividende) lieber heute.

Dadurch ergibt sich für uns die Chance, das freigewordene Geld in Aktien zu investieren, die viel günstiger sind und ein viel höheres Gewinnwachstum besitzen. Aktien, die ab ihrem jetzigen Kurs weit mehr Gewinnpotenzial besitzen als ENSG.

Schauen Sie sich hier den Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 1. September 2017 gesendet haben.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

XING   LinkedIn   Facebook   Google+   WhatsApp   Twitter   

 

79% Kursgewinn in nur neun Monaten

07-06-2018

Am Montag haben wir für unseren TopAktien Service ein Verkaufssignal verschickt.

Wir haben 79% Gewinn mit Ensign Group (ENSG) erzielt. Diese Aktie haben wir erst vor neun Monaten selektiert.

Genau wie in diesem Artikel beschrieben, war auch diese Aktie vor neun Monaten noch absurd günstig. Reif für einen starken Kursanstieg in kurzer Zeit.

Jetzt können wir die Aktie nicht länger als günstig betrachten und hielten es für besser, uns diese 79% Gewinn zu sichern.

Größere Chance auf schnelle hohe Kursgewinne
Natürlich erzielen wir nicht bei jeder selektierten Aktie derartige Kursgewinne.

Man kann eine Aktie nur an Hand der zu diesem Zeitpunkt bekannten Zahlen und Fakten selektieren. Und niemand kann die Zukunft vorhersagen.

Wenn Sie jedoch immer in günstige Aktien finanziell gesunder Unternehmen investieren, die Gewinnzuwachs realisieren, dann erhöhen Sie die Chance auf derart schnelle, hohe Kursgewinne.

Investieren Sie kontinuierlich in günstige Aktien schnell wachsender Unternehmen
Für unseren TopAktien Report durchforsten wir jeden Monat die Börse und suchen nach solch supergünstigen Wachstumsperlen.

Als TopAktien Abonnent erhalten Sie den Report jeden Monat als Erster.

Investieren Sie kontinuierlich in die günstigen Aktien der besten Unternehmen. Klicken Sie hier, um Abonnent zu werden.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   Facebook   Google+   LinkedIn   XING   Twitter  

 

Schauen Sie sich diese einmal diese einfache Rechnung an

07-06-2018

Vergangenen Montag habe ich Ihnen mitgeteilt, dass wir für unseren neuen TopAktien Report eine kleine Aktie entdeckt haben, für die unserer Meinung nach das Motto "The sky ist the limit" gilt.

Um das näher erläutern zu können, sollten wir uns einmal anschauen, wie Umsatz und Gewinn dieses Unternehmens steigen können.

Drei Wachstumsmöglichkeiten des Unternehmens
Zu allererst kann ein Unternehmen organisch wachsen. Das heißt Umsatzwachstum durch eine steigende Nachfrage an dem Markt, an dem das Unternehmen tätig ist.

Zweites kann das Unternehmen durch die Einführung neuer Produkte an dem Markt wachsen, an dem es aktiv ist.

Und dann kann das Unternehmen noch durch eine geographische Expansion wachsen, also indem Produkte in anderen Ländern auf den Markt gebracht werden.

Einfache Rechnung
Schauen wir uns die unterschiedlichen Kombinationen einmal an, dann ergibt sich eine einfache Rechnung:

Organisches Wachstum = Stetiges Umsatzwachstum
Organisches Wachstum + Neue Produkte = Hohes Umsatzwachstum
Organisches Wachstum + Neue Märkte = Hohes Umsatzwachstum

und

Organisches Wachstum + Neue Produkte + Neue Märkte = EXPLOSIONSARTIGES WACHSTUM

Hier ist nur ein Fazit möglich
Letzteres trifft auf die von uns selektierte Aktie zu.

Das Unternehmen wächst derzeit wie Unkraut, bringt dieses und in den kommenden Jahren diverse neue innovative Geräte auf den Markt und ist mit der Expansion nach Europa und in andere Teile der Welt beschäftigt.

Hier ist nur ein Fazit möglich: EXPLOSIONSARTIGES WACHSTUM.

Diese Aktie wird nicht lange so günstig bleiben 
Normalerweise müssen Sie für eine derarteige Aktie das 25-Fache des Gewinns zahlen. Oft sogar noch weit mehr. Aber diese kleine unentdeckte Aktie bekommen Sie für lediglich das Zehnfache des Gewinns.

Heute noch.

Denn die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass diese Aktie nicht mehr lange derart günstig sein wird.

Konkrete Pläne
Die Geschäftsführung verfolgt konkrete Pläne, durch welche diese Aktie die Aufmerksamkeit von Fondsmanagern erlangen soll.

Sobald diese Fondsmanager sich dann bald auf diese Aktie stürzen werden, könnte der Kurs in rasantem Tempo hinaufschießen.

Wir haben auf Grundlage der aktuellen Zahlen berechnet, dass der Kurs innerhalb eines Jahres um mindestens 125% steigen muss.

Wir gehen jedoch stark davon aus, dass das viel schneller gehen wird.

Profitieren Sie von explosionsartigem Wachstum zu einem Spottpreis!
Bestellen Sie hier den nagelneuen TopAktien Report.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   Facebook   Google+   LinkedIn   XING   Twitter  

 

Noch mehr gute Nachrichten!

08-06-2018

Ich komme noch einmal auf die kleine Aktie zurück, die wir diesen Mal für unseren TopAktien Report selektiert haben.

Die superpreiswerte Aktie von einem Unternehmen, das schon jetzt wie Unkraut wächst und das Potenzial besitzt, in den kommenden Jahren explosionsartig steigen zu können. Lesen Sie diesen Artikel von gestern noch einmal.

Hier gibt es noch mehr gute Nachrichten zu berichten!

Gestern habe ich Ihnen mitgeteilt, dass die Geschäftsführung konkret versuchen möchte, die Aktie unter Fondsmanagern bekannt zu machen.

Gründer/CEO besitzt 54% der Aktien
Die guten Nachrichten sind, dass dieses Unternehmen von dem Mann geführt wird, der das Unternehmen auch gegründet hat.

Das an sich ist schon sehr gut.

Aber obendrein besitzt dieser Gründer/CEO auch noch ganze 54% der Aktien.

Das bedeutet einerseits, dass dieses Unternehmen sein Kind ist, welches er sehr gut behandeln möchte.

Persönliche Interessen
Das bedeutet aber andererseits auch, dass er ein persönliches Interesse daran hat, Fondsmanager an der Wall Street auf sein schnell wachsendes Unternehmen aufmerksam zu machen.

Denn dadurch steigt der Kurs der Aktie und damit auch der Börsenwert seines Unternehmens. Und selbstverständlich auch sein eigenes Vermögen.

Ideale Voraussetzungen
Eine absurd günstige Aktie eines superschnell wachsenden Unternehmens, dessen Gründer/CEO der größte Anteilseigner ist.

Dieser CEO verfolgt konkrete Pläne, durch die Fondsmanager an der Wall Street auf seine noch unentdeckte Perle aufmerksam gemacht werden.

Das sind idealsten Voraussetzungen, die man sich als Anleger wünschen kann!

Mindesten 125% innerhalb eines Jahre. Es könnte aber auch schneller gehen.
Wir haben auf Grundlage der aktuellen Zahlen ausgerechnet, dass der Kurs innerhalb eines Jahres um 125% steigen könnte.

Sobald sich aber die Fondsmanager auf diese Aktie stürzen, könnte der Kurs noch viel stärker steigen.

Kurs begann diese Woche mit Anstieg
Wir haben diese Aktie genau zum richtigen Zeitpunkt selektiert, denn der Kursanstieg hat diese Woche begonnen. Reagieren Sie also schnell, um von diesem explosionsartigen Kursanstieg zu profitieren!
Bestellen Sie hier den aktuellen TopAktien Report.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   LinkedIn   Facebook   Google+   Twitter   XING  

 

Verkaufssignal PBF

07-06-2018

Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben:

PBF Energy (PBF)
Diese Aktie haben wir am 27. September 2013 selektiert. Der Kurs notierte damals 22,76$. Gestern lag der Schlusskurs bei 48,57$.

Zudem haben wir seit dem Kauf eine Dividende von insgesamt 5,70$ erhalten.


Obwohl wir derzeit 138% Gewinn verbuchen, dürfen wir PBF auf Grundlage der aktuellen Zahlen nach wie vor als günstige Aktie betrachten.

Wir erleben seit einigen Wochen allerdings, dass der Dollar steigt und dass der Ölpreis jetzt offenbar zu sinken beginnt. Wenn sich dieser Rückgang durchsetzt, wird PBF dadurch auf jeden Fall in Schwierigkeiten geraten.

Darum halten wir es für eine gute Idee, bei einem derart schönen Kursgewinn jetzt auf Sicherheit zu setzen. Wir sichern wir uns daher heute den bis dato erzielten Gewinn in Höhe von 138% (inkl. 5,70$ Dividende).

Dadurch ergibt sich für uns die Chance, das freigewordene Geld in Aktien zu investieren, die viel günstiger sind und ein viel höheres Gewinnwachstum besitzen. Aktien, die ab ihrem jetzigen Kurs weit mehr Gewinnpotenzial besitzen als PBF.

Schauen Sie sich hier den Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 27. September 2013 gesendet haben.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   LinkedIn   Facebook   XING   Google+   Twitter  

 

Fast 11% Dividende. Enormes Kurspotenzial!

11-06-2018

Letzte Woche habe ich bereits ausführlich über die Wachstumsperle berichtet, die wir für unseren aktuellen TopAktien Report entdeckt haben. Hier findet sich folgende ideale Kombination: supergünstig, explosives Gewinnwachstum und ein Gründer/CEO als Großanteilseigner.

Außerdem haben wir aber noch eine superinteressante Aktie eines rasant wachsenden Unternehmens entdeckt, dass sich mit dem Kauf und der Verpachtung von Grundstücken beschäftigt.

Es richtet sich damit insbesondere auf Wachstumssektoren, wie WLAN, Solarenergie und Windenergie.

Zunehmender Fluss fester Einkünfte = Starkes Gewinnwachstum
Die Einnahmen entstehen aus langfristigen Verträgen mit oftmals großen Unternehmen. Dadurch hat dieses Unternehmen einen stabilen Einnahmefluss.

Weil es kontinuierlich in neue Grundstücke investiert, nehmen diese Einnahmen jedes Jahr zu. Die Kosten steigen hingegen viel weniger schnell.

Ergebnis: Hohes Gewinnwachstum.

11% Dividende pro Jahr
Diese Aktie ist für uns besonders interessant, weil dieses Unternehmen auch weiter stark wachsen kann, wenn die Wirtschaft im kommenden Jahr in eine Rezession geraten sollte.

Anleger könnten sich sogar verstärkt auf die Suche nach derart sicheren Aktien begeben.

Diese Aktie ist außerdem noch so interessant, weil sie beispiellos günstig ist und pro Jahr ganze 11% Dividende einbringt.

Diese Dividende steigt in den kommenden Jahren parallel zum Gewinn.

Wenn der CEO vom eigenen Geld Aktien kauft...
Ganz besonders interessant wird es, weil der CEO letzten Monat vom eigenen Geld ein weiteres Aktienpaket gekauft hat.

Und am vergangenen Montag (also nachdem wir die Aktie selektiert haben) hat er das noch einmal in kleinerem Umfang wiederholt.

Wenn ein CEO vom eigenen Geld Aktien kauft, dann ist klar, dass gute Nachrichten folgen werden.

155% Kursanstieg. Innerhalb eines Jahres.
Wenn wir uns die aktuellen Zahlen ansehen, dann müsste der Kurs um ganze 155% steigen, um als normal bewertete Aktie eingestuft werden zu können.

Neben der ohnehin schon enorm hohen Dividende.

Supergünstig. Hohe Dividende. Enormes Kurspotenzial.
Viel besser geht's nicht!
Bestellen Sie hier den aktuellen TopAktien Report!

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

Facebook   Twitter   WhatsApp   XING   Google+   LinkedIn   Email

 

Explosives Wachstum zu absolutem Spottpreis

14-06-2018

Eine supergünstige Aktie eines Unternehmens, dass stark wächst und auch in den kommenden Jahren weiterwachsen wird. Auch wenn die Wirtschaft in eine Rezession geraten sollte.

Ein stetig zunehmender Fluss fester Einkünfte aus langfristigen Verträgen mit oftmals großen Akteuren.

Die Dividendenrendite beträgt ganze 11% des aktuellen Kurses.

Diese Dividende wird in den kommenden Jahren allerdings parallel zu Gewinn steigen. Sie wird also noch höher werden.

Wir haben für diese Spitzenaktie langfristig ganze 460% Kurspotenzial berechnet.

Sehr interessant ist auch, dass der CEO dieses Unternehmens letzten Monat vom eigenen Geld ein Aktienpaket gekauft hat. Und letzte Woche hat er erneut zugeschlagen.

Wenn der Chef eines Unternehmens kauft, ist für jeden Anleger klar, dass gute Nachrichten bevorstehen!

Ein zunehmender Fluss fester, rezessionsbeständiger Einnahmen
Außerdem eine großartige Aktie eines Unternehmens, das von der Tatsache profitiert, dass es eine strategisch gut verortete Energieinfrastruktur besitzt.

Ein Unternehmen, das ausgiebig in den Ausbau dieser Infrastruktur investieren wird und das einen großen Mitspieler hinter sich hat.

Auch hier finden sich langfristige Verträge mit großen Akteuren und einem demensprechend zunehmenden Fluss fester, rezessionsbeständiger Einnahmen.

Diese superstabile Wachstumsaktie bringt uns 5% Dividendenrendite ein.

Die Geschäftsführung geht davon aus, die Dividenden jedes Jahr um 15% anheben zu können!

Explosives Wachstum zu absolutem Spottpreis
Und als Sahnehäubchen haben wir für Sie eine absurd günstige kleine Aktie eines Unternehmens entdeckt, das außerordentlich innovative Medizingeräte entwickelt, die Patienten beispielsweise bei einer gesunden Schmerzbekämpfung unterstützen.

Diese Geräte ermöglichen eine viel geringere Verwendung von Medikamenten wie Schmerzmitteln. Sie fördern die Gesundheit und ermöglichen bei Patienten und Versicherern hohe Kosteneinsparungen.

Das Unternehmen wächst organisch bereits stark. Durch die Einführung neuer Produkte und durch eine geographische Expansion wird es noch weiter wachsen.

Diese kleine Aktie notiert lediglich das Siebenfache des für nächstes Jahr erwarteten Gewinns. Fondsmanager haben sie noch nicht auf dem Schirm.

Das wird sich aber bald ändern!

Der Gründer/CEO besitzt 54% der Aktien und wird konkrete Schritte unternehmen, um seine Firma unter die Aufmerksamkeit von Fondsmanagern zu bringen.

Sobald sie sich darauf stürzen, könnte der Kurs in kurzer Zeit unglaublich stark steigen.

Supergünstig. Explosives Wachstum. Gründer/CEO ist Großanteilseigner. Eine bessere Kombination kann man sich als Anleger nicht wünschen!

So unglaublich günstig sind diese Aktien!
Sie werden zweifelsohne schon einmal vom PEG-Ratio gehört haben. Price Earnings geteilt durch Growth. Der Markt betrachtet Aktien mit einer PEG-Ratio unter 1 als günstig.

Diese drei absolut günstigen Spitzenaktien haben einen durchschnittlichen PEG-Ratio von lediglich 0,33.

Das bedeutet, dass man effektiv 67% Rabatt auf diese Aktien bekommt. Und dass der Kurs der Aktien innerhalb eines Jahres um 200% steigen muss, um einen PEG-Ratio von 1 zu erreichen.

Erst dann werden sie von der Börse normal bewertet. Und da kommt die Dividende dann noch hinzu.

Fast ausverkauft!     
Aber aufgepasst! Einzelausgaben des TopAktien Reports sind fast ausverkauft. Die Bestellmöglichkeit könnte deshalb jeden Moment vorüber sein!
Klicken Sie darum hier, um den Report noch schnell zu bestellen.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

XING   LinkedIn   Email   Facebook   WhatsApp   Google+   Twitter   

 

Verkaufssignal GPRK

11-06-2018

Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben:

Geopark Ltd. (GPRK)
Diese Aktie haben wir am 30. Mai 2014 selektiert. Sie notierte derzeit 9,50$. Letzten Freitag lag der Schlusskurs bei 17,35$.


Obwohl wir aktuell insgesamt 83% Gewinn verbuchen, können wir GPRK gemessen an den derzeitigen Zahlen nach wie vor als günstige Aktien betrachten.

In den vergangenen Wochen steigt der Dollar allerdings und der Ölpreis scheint jetzt zu einem Rückgang anzusetzen. Wenn sich dieser Rückgang fortsetzt, wird GPRK dadurch große Schwierigkeiten bekommen.

Darum halten wir es für eine gute Idee, bei einem schönen Kursgewinn wie dem o.g., auf Sicherheit zu setzen.

Wir sichern uns diesen Gewinn in Höhe von 83% daher heute.

Dadurch ergibt sich für uns die Chance, das freigewordene Geld in Aktien zu investieren, die aktuell noch günstig sind. Aktien, die ab ihrem jetzigen Kurs weit mehr Gewinnpotenzial besitzen als GPRK.

Schauen Sie sich hier den Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 30. Mai 2014 gesendet haben.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   LinkedIn   XING   Email   Facebook   Google+   Twitter  

 

Verkaufssignal VLO

14-06-2018

Im Rahmen unseres www.topaktien.de Services haben wir unseren Abonnenten heute mitgeteilt, dass wir folgendes Verkaufssignal abgeben:

Valero Energy (VLO)
Diese Aktie haben wir am 1. Dezember 2017 selektiert. Sie notierte derzeit 85,37$. Gestern lag der Schlusskurs bei 117,88$.

Außerdem haben wir seit dem Kauf ingesamt 2,30$ Dividende erhalten.

Obwohl wir in 6,5 Monaten einen Gewinn in Höhe von 41% verbuchen, können wir VLO gemessen an den derzeitigen Zahlen nach wie vor als relativ günstige Aktie betrachten.

In den vergangenen Wochen steigt der Dollar allerdings und der Ölpreis scheint jetzt zu einem Rückgang anzusetzen. Wenn sich dieser Rückgang fortsetzt, wird VLO dadurch auf jeden Fall Schwierigkeiten bekommen.

Darum halten wir es für eine gute Idee, bei einem schönen Kursgewinn wie dem o.g., auf Sicherheit zu setzen. Wir sichern uns diesen Gewinn in Höhe von 41% (inkl. 2,30$ Dividende) daher heute.

Dadurch ergibt sich für uns die Chance, das freigewordene Geld in Aktien zu investieren, die aktuell noch günstig sind. Aktien, die ab ihrem jetzigen Kurs weit mehr Gewinnpotenzial besitzen als VLO.

Schauen Sie sich hier den Report an, den wir unseren TopAktien Abonnenten am 30. Mai 2014 gesendet haben.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   LinkedIn   XING   Email   Facebook   Google+   Twitter   

 

Geld ausgeben wie ein betrunkener Matrose auf Landgang

18-06-2018

Ich habe schon eine ganze Weile nicht mehr wirklich etwas über Gold und Silber geschrieben.

Grund dafür war der voraussichtlich steigende Dollar infolge eines Liquiditätsmangels an dem Markt für Dollar außerhalb der USA bzw. am Eurodollarmarkt.

Abonnenten unseres Reports "Der Dollar steigt!" haben in den vergangenen Monaten bereits diverse Signale erhalten, mit denen wir inzwischen schöne Gewinne verbuchen. Wir gehen davon aus, schon bald weitere Signale verschicken zu können. Wahrscheinlich schon in den nächsten Tagen.

Jetzt MUSS ich aber wieder über Gold und Silber berichten. Denn jetzt nimmt die Wahrscheinlichkeit eines steigenden Dollars, in Kombination mit einem steigenden Gold- und Silberpreis zu.

Zunächst einmal liegt die Inflation in den USA aktuell bei ganzen 2,8%. Zudem ist die Wahrscheinlichkeit aber auch noch sehr groß, dass die Inflation in den kommenden Monaten noch viel höher steigen wird.

Selbstmordmission
Außerdem ist es wichtig zu realisieren, dass der Dollaranstieg vorübergehender Natur ist. Er wird vielleicht ein Jahr anhalten. Denn grundsätzlich ist der Dollar fast genauso schwach wie der Euro.

Wenn Sie den folgenden Tweet lesen, wird sofort klar, warum das so ist:



Jeffrey Gundlach läutet die Alarmglocke hinsichtlich der schnell steigenden Staatsverschuldung. Die USA geben ihr Geld aus wie ein betrunkener Matrose auf Landgang. Gundlach sagt sogar, man sei auf Selbstmordmission. Wenn man sich anschaut, wie rasant die amerikanischen Staatsschulden steigen, dann wird deutlich, dass er Recht hat.

Silber bricht aus
Am Donnerstag geschah etwas, das ich nie zuvor erlebt habe. Trotz des steigenden Dollars, brach der Silberpreis aus seinem leicht sinkenden Trend nach oben hinaus.



Ein ausbrechender Silberpreis an einem Tag, an dem der Dollar stark steigt. Das ist ein sehr klares Zeichen.

Zeitgleich zeigten uns die Kursgraphiken einer Gold- und einer Silberaktie überdeutliche Kaufsignale.

9% bis 64% höhere Jahresproduktion
Wir haben unseren TopAktien Abonnenten am Freitag einen extra Silbertipp geschickt. Es handelt sich um ein Unternehmen, das davon ausgeht, in diesem Jahr ganze 20% mehr Silber zu produzieren.

Außerdem haben wir einen extra Goldtipp verschickt. Hier betrifft es einen Goldproduzenten, dessen Goldproduktion dieses Jahr um 9% und dessen Silberproduktion um ganze 64% steigt.

Kräftiger Dämpfer
Nachdem wir diese Tipps am Freitag verschickt hatten, bekamen der Gold- und Silberpreis kräftige Dämpfer verpasst (wie schon so häufig bei drohendem Ausbruch geschehen), weil Future Trader plötzlich verkauften.

Die einzige Konsequenz besteht allerdings darin, dass unsere TopAktien Abonnenten diese beiden Tipps näher an den genannten Stop-Loss Niveaus kaufen konnten, wodurch das Risiko/Rendite Verhältnis nur noch besser geworden ist.

Nicht hunderte sondern tausende Prozent Kurspotenzial
Sobald der Gold- und Silberpreis wirklich steigen, wird es mit den Kursen dieser beiden Extratipps dann aber richtig schnell gehen.

Als TopAktien Abonnent profitieren Sie davon ausgiebig. Wir senden Ihnen immer dann eine Mail, wenn uns die Kursgraphik einer Gold- oder Silberaktie ein schönes Kaufsignal zeigt. Klicken Sie hier und werden auch Sie TopAktien Abonnent.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   Email   Facebook   LinkedIn   XING   Google+   Twitter  

 

Zwei extra Spitzentipps mit geringerem Risiko und höherem Kurspotenzial

21-06-2018

Silber und Gold haben letzten Freitag also einen dicken Dämpfer abbekommen.

Wenn Sie sich den folgenden Tweet anschauen, wird sofort klar, dass dieser ganze Rückgang auf der reinsten Manipulation am Future-Markt beruht.



Irgendwer hat für unfassbar hohe Summen Short Positionen eingenommen, und verfolgt damit das Ziel, in dem Moment den Preis zu drücken, in dem Silber definitiv droht auszubrechen.

Allerdings müssen alle diese Short Positionen ja auch irgendwann wieder geschlossen werden. Also zurückgekauft werden.

Das könnte demjenigen, der diese Short Positionen alle eingenommen hat, teuer zu stehen kommen.

(Manipulation gab es schon immer und wird es immer geben. Und bei allen Investmentformen, also auch bei Gold und Silber. Auch Ende der 60er und Ende der 90er wurden Gold und Silber stark manipuliert. In den 70er Jahren und in den 00er Jahren folgten dann enorme Preisanstiege. Manipulation ist daher auch immer ein vorübergehendes Problem.)

Inflation steigt gerade stark
Unten sehen wir, dass die Inflation in der Eurozone inzwischen auf 1,9% gestiegen ist. Und vor allem, dass der Inflationstrend steigt. In den kommenden Monaten wird die Inflation auf weiter über 2% steigen.



In den USA ist die Inflation sogar schon auf 2,8% gestiegen. Auch hier sehen wir einen steigenden Trend. Die Inflation könnte jetzt jeden Moment über 3% hinaussteigen.



Sowohl in den USA als auch in Europa steuern wir geradewegs auf das höchste Inflationsniveau der vergangenen fünf Jahre zu.

Wenn man hier noch die sehr schnell ansteigende Staatsverschuldung Amerikas und einen kleinen Handelskrieg hinzunimmt, landen wir schneller als wir gucken können in einer Stagflation.

Bessere Voraussetzungen als diese, gibt es für Gold und Silber nicht.

Geringeres Risiko. Höheres Kurspotenzial.
Letzten Montag habe ich Ihnen mitgeteilt, dass wir unseren TopAktien Abonnenten freitags zuvor einen extra Goldtipp und einen extra Silbertipp geschickt haben.

Sie gehören zu zwei Unternehmen, deren Produktion dieses Jahr um 9% und sogar um bis zu 64% steigen wird.

Für unsere Abonnenten besteht die einzige Konsequenz des Rückgangs von letzten Freitag darin, dass die diese Tipps zu einem tieferen Kurs kaufen konnten, der näher an dem Stop-Loss liegt, den wir angegeben haben.

Dadurch ist das Abwärtsrisiko geringer geworden und das Kurspotenzial nur noch angestiegen.

Zwei gratis Spitzentipps mit geringerem Risiko, höherem Kurspotenzial
Als neuer TopAktien Abonnent profitieren Sie von diesen beiden gratis Spitzentipps, die jetzt sogar ein noch geringeres Risiko und noch höheres Kurspotenzial besitzen.
Klicken Sie hier und werden auch Sie TopAktien Abonnent.

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   XING   LinkedIn   Email   Facebook   Google+   Twitter   

 

Ab dieser Woche hohe Kurszunahmen

25-06-2018

Ende letzter Woche habe ich eine sehr interessante Analyse gelesen, in der Jesse Felder unterschiedliche Signale benennt, die darauf schließen lassen, dass der Goldpreis schon sehr bald einen starken Anstieg verzeichnen wird.

Vielleicht schon diese Woche.

Zu allererst sah er, dass in den Kursgraphiken ein DeMark Sequential Kaufsignal entsteht. DeMark Sequential Signale sind die wohl sichersten Signale innerhalb der technischen Analyse.

Sentiment auf Tiefpunkt
Zugleich stellt er fest, dass das Sentiment rund um Gold einen Tiefpunkt erreicht hat. Siehe folgende Graphik:



Nach jedem vorherigen Tiefpunkt des Sentiments folgte ein kräftiger Anstieg.

Steigende Inflation + Zunehmender finanzieller Stress
Außerdem macht es den Anschein, dass Anleger sich gerade noch keine allzu großen Gedanken angesichts der Inflation machen. Jede neuveröffentlichte Inflationszahl wird den Anlegern deutlicher vor Augen führen, dass sie die Inflation ernst nehmen sollten.

Felder wies auch darauf hin, dass das dritte Quartal seit jeher für Gold die beste Zeit des Jahres ist. An sich finde ich persönlich diese Statistik nicht so interessant, wenn sie aber zeitgleich mit den o.g. Indikatoren eintritt, ist sie sehr wohl interessant.

Des Weiteren zeigen die Lage in Italien, die immer größer werdenden Probleme der Deutschen Bank und der zunehmende Stress am Markt für Staatsanleihen, dass der Stress im Finanzsystem gerade steigt.

Auch das ist günstig für Gold.

Aktuelle Situation ähnelt stark der in 2002
Am Ende zeigte Jesse Felder die folgende Graphik, die die Beziehung zwischen dem Goldpreis und dem S&P-500 Index wiedergibt.



In dieser Graphik hat sich ein Wedge (Keil) entwickelt, der stark an die Situation im Jahr 2002 erinnert.

Sehr gut möglich, dass ein Ausbruch nach oben in einen definitiven, sehr starken Anstieg des Goldpreises resultiert.

Geringeres Risiko. Höheres Kurspotenzial.
Vorletzte Woche Freitag haben wir unseren TopAktien Abonnenten einen extra Goldtipp und einen extra Silbertipp geschickt.

Es geht um zwei Unternehmen, die dieses eine Jahr 9 bis 64% höhere Produktion haben werden.

Die einzige Konsequenz des Goldpreisrückgangs seit vorletztem Freitag besteht darin, dass neue TopAktien Abonnenten diese Spitzentipps zu einem tieferen Kurs, näher am von uns genannten Stop-Loss kaufen können.

Dadurch ist das Abwärtsrisiko geringer und das Kurspotenzial nur noch größer geworden.

Zwei gratis Spitzentipps mit geringerem Risiko und höherem Kurspotenzial Als neuer TopAktien Abonnent profitieren Sie von zwei gratis Spitzentipps, die jetzt sogar ein geringeres Risiko und ein noch höheres Kurspotenzial besitzen.

Wenn der Goldpreis diese Woche wieder stark steigt, schießen die Kurse dieser Aktien noch viel schneller hinauf. Klicken Sie hier und werden auch Sie TopAktien Abonnent!

 

 

Teilen Sie diesen Artikel per Mail oder auf Ihren Social Media Kanälen

WhatsApp   LinkedIn   Email   XING   Facebook   Google+   Twitter